Bibliographic Metadata

Title
Heart failure : pathophysiology, treatment and support for patients in Raigmore Hospital / presented by Anna Graschi
AuthorGraschi, Anna
CensorOrtner, Astrid
Published2013
Description72 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; graph. Darst.
Institutional NoteGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2014
Annotation
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
LanguageEnglish
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (GND)Herzinsuffizienz / Klinische Pharmakologie / Herzinsuffizienz / Klinische Pharmakologie / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-64334 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Heart failure [0.8 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Systolische Herzinsuffizienz ist eine Krankheit, die hohe Sterblichkeits- und Morbiditätsraten aufweist. Die Pathophysiologie der Erkrankung ist komplex und geht mit neurohumuralen, hämodynamischen und strukturellen Veränderungen des Herzens einher. Dennoch gibt es effektive Behandlungsmöglichkeiten, die die Lebensqualität erhöhen und die Lebenserwartung der Betroffenen verlängern. Im ersten Teil der Studie wurden 71 PatientInnen aus der Highland Heart Failure Database daraufhin untersucht, warum diese nicht mit Aldosteron Antagonisten behandelt wurden. Der zweite Teil der Studie konzentrierte sich auf die Einführung des Heart Failure Bundle im Raigmore Hospital, welches zur Verbesserung der Behandlung von PatientInnen mit Herzinsffizienz beitragen sollte. Dafür wurden die PatientInnen untersucht, die von April bis Juni 2013 in das Raigmore Hospital eingeliefert wurden. Dabei wurden erstens überprüft, ob die PatientInnen von einem/r Kardiologen/Kardiologin untersucht wurden, zweitens, ob sie dem Heart failure nurse specialist service überwiesen wurden und drittens, ob die Verschreibung der Medikamente den neuesten Leitlinien entsprachen. Darüber hinaus wurden Unterschiede in verschriebenen Medikamenten durch KardiologInnen und Nicht-KardiologInnen untersucht.

Abstract (English)

Systolic heart failure is a common disease in our time with a high morbidity and mortality. The pathophysiology is complex involving neurohumoral, haemodynamic and structural changes, however effective therapies are given nowadays with the possibility to improve outcomes in life expectancy and quality of life. The first part of this study examined retrospectively the reasons for the absence of aldosterone antagonists in the treatment of 71 patients included in the Highland heart failure database. The second part concentrated on the implementation of the heart failure bundle in Raigmore Hospital, which was introduced to further improve care for patients consisting of three major points that should be provided for every patient. The baseline data prior to implementation was assessed for admitted patients during April, May and June 2013. First, it was investigated if the patients were reviewed by a cardiologist, second if they were referred to the heart failure nurse specialist service and third the adherence to guidelines in prescribing evidence based drugs was examined. Moreover, differences in prescribed drugs between cardiologists and non-cardiology physicians were assessed.