Titelaufnahme

Titel
Women without men : die filmische Umsetzung literarischer Vorlagen im Werk der iranischen Exilkünstlerin Shirin Neshat / vorgelegt von Angela Haberzettl
Verfasser/ VerfasserinHaberzettl, Angela
Begutachter / BegutachterinLein, Edgar
Erschienen2014
Umfang122 Bl. : Zsfassung (2 Bl.) + 1 CD-ROM ; Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2014
Anmerkung
Zsfassung dt. u. engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
SchlagwörterNeshat, Shirin : Zanan-e bedun-e mardan / Neshat, Shirin : Zanan-e bedun-e mardan / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-64220 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Women without men [1.61 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Diplomarbeit mit dem Titel"?Women Without Men. Die filmische Umsetzung literarischer Vorlagen im Werk der iranischen Exilkünstlerin Shirin Neshat" beschäftigt sich mit dem Leben und dem Werdegang der Künstlerin Shirin Neshat. Ihre Fotoarbeiten und Videoinstallationen werden beispielhaft erwähnt und zeichnen den künstlerischen Weg der Exil-Iranerin nach, bis hin zu ihrem ersten Spielfilm, der Adaption des magisch-realistischen Romans WOMEN WITHOUT MEN. Der Gebrauch von Literatur als Teil ihrer Kunstwerke oder nur als Inspiration für solche wird in dieser Arbeit behandelt.Das erste Kapitel dieser Arbeit beschäftigt sich verstärkt mit dem Hintergrund der Künstlerin. Zur Klärung der Frage nach der Intention ihres Schaffens ist es wichtig, ihre Herkunft zu erwähnen und zu erläutern, in welcher Beziehung sie zu ihrer Heimat, dem Iran, steht.Das zweite Kapitel hat den Beginn der Zusammenarbeit von Shirin Neshat und der Autorin des Romans WOMEN WITHOUT MEN, Shahrnush Parsipur, zum Inhalt. Mit dem Thema der Umsetzung der Filmadaption von WOMEN WITHOUT MEN im dritten Kapitel soll Neshats bisherige intensive Beschäftigung mit Literatur als großes und lange Zeit in Anspruch nehmendes Werk gezeigt werden.Diese Diplomarbeit beinhaltet keine exakte Werkauflistung der Künstlerin, versucht aber, mit einem Schwerpunkt auf den Arbeiten zum Roman WOMEN WITHOUT MEN, den Stil und die wichtigsten Themen Shirin Neshats Kunst darzustellen.

Zusammenfassung (Englisch)

The thesis with the title "Women Without Men. The cinematic presentation of literature in the works of the Iranian exile artist Shirin Neshat" deals with the life and career of the artist Shirin Neshat with a particular focus on the use of literature as part of her art, or least as inspiration for it. Her artistic development culminating in the movie adaptation of Women Without Men is illustrated by addressing her photography and video installations. To clarify the intention of Neshats work, it is important to mention her origin and to explain the relationship between Shirin Neshat and her native country, Iran. Thus the first chapter analyses the background of the artist.The second chapter depicts the commencing collaboration between her and the author Shahrnush Parsipur, who wrote Women Without Men, a novel about five different Iranian women in the 1950ies.Through the topic of transforming the novel into an adapted version for filming and further into a movie, the third chapter depicts Shirin Neshats long and time consuming dedication for (and study of) literature.The present thesis doesn?t provide an exact list of Shirin Neshat?s work, but tries to portray the style and the most important aspects of her artwork through emphasising on her first feature film Women Without Men.