Titelaufnahme

Titel
Elternbildungsmaßnahmen durch DrittanbieterInnen zur Unterstützung des elementaren Bildungs- und Betreuungsbereichs : am Beispiel ZWEI UND MEHR Netzwerk Elternbildung Land Steiermark / vorgelegt von Cornelia Primschitz
Verfasser/ VerfasserinPrimschitz, Cornelia
Begutachter / BegutachterinEgger Rudolf
Erschienen2014
Umfang96, VI Bl. : Zsfassung (2 Bl.) ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2014
Anmerkung
Zsfassung in engl. und dt. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Steiermark / Elternbildung / Steiermark / Elternbildung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-63852 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Elternbildungsmaßnahmen durch DrittanbieterInnen zur Unterstützung des elementaren Bildungs- und Betreuungsbereichs [1.78 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im Rahmen der vorliegenden Masterarbeit wurde im Auftrag des Landes Steiermark eine Studie zum bereits bestehenden ZWEI UND MEHR Netzwerk Elternbildung, wie auch zu den aktuellen Herausforderungen im Elternbildungsbereich in den elementaren Bildungs- und Betreuungseinrichtungen durchgeführt. Ziel der empirischen Untersuchung war es, Handlungsmaßnahmen für das Netzwerk Elternbildung zu schnüren, um den elementaren Bildungs- und Betreuungsbereich der Steiermark durch eine interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen PädagogInnen und den AnbieterInnen des Netzwerkes bedürfnis- und praxisorientierter zu unterstützen. Auf Basis der Literaturrecherche, der schriftlichen Befragung von 211 Kinderkrippen- und Kindergartenleiterinnen und durch die Miteinbeziehung der Arbeitsprotokolle der NetzwerkanbieterInnen konnte aufgezeigt werden, dass die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit, Vernetzung, Bewusstseinsbildung, Niederschwelligkeit und Ausbau des Netzwerkes im Fokus der steirischen Elternbildungslandschaft die Basis bilden, um neue Angebote für PädagogInnen, Eltern und allen weiteren Interessierten zu setzen und weiterzuentwickeln und das ZWEI UND MEHR Netzwerk Elternbildung dahingehend zu stärken und nachhaltig auszuweiten. Auf Grundlage der Forschungsergebnisse sollen Elternbildungsmaßnahmen gemeinsam mit allen KooperationspartnerInnen, insbesondere mit dem "Kinderbüro ? Die Lobby für Menschen bis 14", mit dem Referat Kinderbildung und -betreuung und mit dem ZWEI UND MEHR Netzwerk Elternbildung steiermarkweit etabliert werden. Es wird der Anspruch erhoben, dass alle Angebote das Wohl der kindlichen Entwicklung im Allgemeinen und die einzelnen Artikel der Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen im Speziellen beinhalten.

Zusammenfassung (Englisch)

In the master thesis at hand a study about the already existing ?ZWEI UND MEHR? parental education network and about recent challenges in parental education for elementary education and child care was conducted on behalf of the federal state of Styria. The aim of this empiric investigation was to put together a package of actions for the parental education network in order to improve the interdisciplinary cooperation of educationalists and providers and to fulfill the needs of users better and more practice-oriented. On basis of an extensive literature research, the analysis of 211 questionnaires from heads of nursery schools and kindergartens, and the inclusion of work journals of network providers it could be shown that the fields public relations, networking, awareness raising, low-threshold, and the network roll-out are at the focal point of the Styrian system of parental education. This should lead to new offers for educationalists, parents, and any other interest parties and to consolidate and expand the parental education network "ZWEI UND MEHR"sustainably. On basis of the results in this study parental education actions should be established all over Styria in cooperation with all partners, especially with the "Kinderbüro ? Die Lobby für Menschen bis 14", the department children education and car, and with the parental education network "ZWEI UND MEHR". A claim is raised that all opportunities are supporting the well-being of the childlike development in general and especially containing all articles of the United Nations? Committee on the Rights of the Child.