Titelaufnahme

Titel
Regionale Kultur und Nationalsozialismus : Männergesangsvereine in Fohnsdorf / vorgelegt von Anna Maria Berger
Verfasser/ VerfasserinBerger, Anna Maria
Begutachter / BegutachterinKonrad, Helmut
Erschienen2014
Umfang110 Bl. : Zsfassung + 1 CD-ROM
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2014
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Fohnsdorf / Gesangverein / Nationalsozialismus / Geschichte 1930-1945 / Fohnsdorf / Gesangverein / Nationalsozialismus / Geschichte 1930-1945 / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-63761 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Regionale Kultur und Nationalsozialismus [0.7 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit behandelt die Frage inwiefern Männergesangsvereine im Gemeindegebiet von Fohnsdorf, einem Dorf im Oberen Murtal, aufgrund ihrer ideologischen Ausrichtung die Gedankenwelt der ansässigen Gesellschaft während der Zeit des Nationalsozialismus geprägt haben. Basierend auf der Quellenlage wurde die Fragestellung insofern erweitert, dass der Versuch einer historischen Kontextualisierung der These vorangestellt wurde. In der Arbeit wurde versucht das österreichische Vereinswesen, sowie das Männergesangswesen im Besonderen, historisch darzustellen und auch Verbindungen zur nationalsozialistischen Kultur- und Musikpolitik zu ziehen. Im Analyseteil wurden drei Männergesangsverein aus Fohnsdorf genauer auf ihre ideologische Ausrichtung hin analysiert: Der Männergesangsverein Fohnsdorf, der Männergesangsverein ?Almröserl? und der Arbeitergesangsverein "Berggeist" wurden für diese Untersuchung heran gezogen, wobei mit Quellenmaterial aus dem Steiermärkischen Landesarchiv, dem Gemeindearchiv Fohnsdorf, sowie der Regionalzeitung Murtaler Zeitung und illustrativ verwendeten Interviews gearbeitet wurde.Die Einsichten der Auseinandersetzung ergaben, dass Männergesangsvereine während der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts nur innerhalb eines durch die verschiedenen Regime festgelegten Rahmen agieren konnten. Zusätzlich dazu wurde weiters auch klar, dass sich, bezogen auf Fohnsdorf, schon vor dem März 1938 eine Diskrepanz zwischen sozialistischem und nationalem Lager entwickelte. Schlussendlich konnte aber auch aufgrund der fragmenthaften Quellenlage eine endgültige Bestätigung der These nicht erfolgen.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the question whether men?s choral societies were able to help implement the national socialist ideology in the civil society of Fohnsdorf, located in Upper Styria. Based on the fragmentariness of sources, the thesis was revised and enlarged trying to focus on a historical description of events and the circumstances faced by the men?s choral societies starting from the beginning of the 20th century.In order to provide a solid body of theoretical background, the Austrian idea of associations was reviewed historically, especially emphasizing the development of men?s choral societies. Furthermore, the national socialist approach to culture and particularly music was illustrated, trying to establish a connection between the idea of national socialist culture and men?s choral societies.The analytical part of the thesis deals with the ideological mindsets of three men?s choral societies in Fohnsdorf (Männergesangsverein Fohnsdorf, Männergesangsverein ?Almröserl? und Arbeitergesangsverein ?Berggeist?), as well as their activities during national socialist dictatorship and Austrofacism, respectively. The assumptions made, were based on material found in the Steiermärkische Landesarchiv, the Gemeindearchiv Fohnsdorf and the regional newspaper Murtaler Zeitung. Additionally, interviews were conducted to illustrate circumstances and facts.The insights gained led to the conclusion that men?s choral societies had to act within a framework, established by the fascist rulers of the first half of 20th century. Furthermore, the analysis showed that a certain discrepancy arose between the national and socialist associations, which are at least true for Fohnsdorf. Finally, the thesis set at the beginning of the paper could not be confirmed fully, due to a lack of sources.