Titelaufnahme

Titel
Die Bildnisse des deutschen Bundeskanzlers Willy Brandt / vorgelegt von Christian Ferzola
Verfasser/ VerfasserinFerzola, Christian
Begutachter / BegutachterinEberlein, Johann Konrad
Erschienen2014
Umfang94 Bl. : Zsfassung + 1 CD-ROM ; Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2014
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Brandt, Willy / Bildnis / Kunst / Brandt, Willy / Bildnis / Kunst / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-63719 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Bildnisse des deutschen Bundeskanzlers Willy Brandt [1.41 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Diplomarbeit widmet sich den Bildnissen des Bundeskanzlers Willy Brandt, der von vielen namhaften Künstlern dargestellt wurde. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Beschreibung der Darstellungen von Willy Brandt und deren Entstehungsgeschichte.Zuerst wird kurz die Entwicklung des politischen Porträts in Deutschland umrissen. Danach wird die Kanzlergalerie im Deutschen Bundeskanzleramt, die alle Kanzler Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg zeigt, und deren Geschichte näher dargelegt. Der Hauptteil beschäftigt sich mit ausgewählten Bildnissen des ehemaligen Bundeskanzlers Willy Brandt. Unter ihnen befinden sich Werke von bildenden Künstlern wie Georg Meistermann, Oswald Petersen, Manfred Bluth, Otto Herbert Hajek, Andy Warhol, Johannes Heisig, Jürgen Draeger, Rainer Fetting, Wieland Förster und Gerhard Marcks. Die Einzelbetrachtungen der Porträts bestehen aus der Künstlerbiographie, der Werkbeschreibung sowie der Entstehungsgeschichte dieser Bildnisse. Als Vergleich folgen andere politische Porträts von deutschen Kanzlern der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts; so finden sich Kunstwerke von Oskar Kokoschka, der Konrad Adenauer porträtierte, Bernhard Heisig, der Helmut Schmidt malte, Albrecht Gehse, der Helmut Kohl darstellte und Jörg Immendorff, der Gerhard Schröder abbildete.

Zusammenfassung (Englisch)

This diploma thesis is dedicated to the portrayals of the Federal Chancellor Willy Brandt, who was depicted by numerous artists. The focus is placed on the descriptions of these portraits of Willy Brandt as well as on the artists? motivation for the portrayals. At first, the development of the political portrayal in Germany will be outlined briefly. Then the "Kanzlergalerie" (the chancellor?s gallery), which displays every Chancellor of the Federal Republic of Germany since World War II in the building of the Chancellery, and its history will be described in detail. The main part elaborates on selected portrayals of the former Federal Chancellor Willy Brandt. Among these, different works of art, created by renowned painters and sculptors such as Georg Meistermann, Oswald Petersen, Manfred Bluth, Otto Herbert Hajek, Andy Warhol, Johannes Heisig, Jürgen Draeger, Rainer Fetting, Wieland Förster and Gerhard Marcks, can be found. The individual reviews of the images consist of the artist?s biography, the description of the portrayal and the artist?s motive for its creation. As a comparison to the portrayals of Willy Brandt, pictures of other Federal Chancellors, who held office in the second part of the 20th century in the Federal Republic of Germany, will be presented at the end of this diploma thesis: paintings such as a portrait by Oskar Kokoschka, who depicted Konrad Adenauer, an image by Bernhard Heisig, who painted Helmut Schmidt, a portray of Helmut Kohl by Albrecht Gehse, and a piece of art by Jörg Immendorff, who portrayed Gerhard Schröder, will be discussed.