Titelaufnahme

Titel
Die Nachhaltigkeit aus christlicher Sicht : grundsätzliche Überlegungen und praktische Betrachtung an Hand der Energiewende in Deutschland / eingereicht von Herbert Froschhauser
Verfasser/ VerfasserinFroschhauser, Herbert
Begutachter / BegutachterinNeuhold, Leopold
Erschienen2014
Umfang112 Bl. : graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Nachhaltigkeit / Christentum / Nachhaltigkeit / Christentum / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-62602 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Nachhaltigkeit aus christlicher Sicht [0.63 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In nahezu jedem Bereich unserer Gesellschaft wird Nachhaltigkeit eingefordert. Dadurch besteht die Gefahr einer inflationären Verwendung des Begriffs und einer damit verbundenen Sinnentleerung. Die vorliegende Arbeit versucht, den Begriff aus der Sicht der christlichen Soziallehre zu fassen. Die christliche Sicht der Nachhaltigkeit lässt sich wesentlich vom Schöpfungsglauben herleiten und findet ihre vertiefte Begründung in den klassischen Prinzipien der Soziallehre. Ausgehend davon leitet die Arbeit den Begriff der Nachhaltigkeit her, beleuchtet seine Rezeption im römischen und im deutschen Lehramt und geht der Einordnung des Begriffes in der christlichen Soziallehre nach.In einem weiteren Schritt wird die Forderung der UNO nach nachhaltiger Entwicklung, ausgehend von der Umweltkonferenz in Rio de Janeiro 1992, der Agenda 21 und dem Kyoto-Protokoll, beleuchtet und die daraus hervorgehenden Verpflichtungen dargestellt. Abschließend widmet sich die Arbeit der "Energiewende" Deutschlands, das sich bemüht im Klimaschutz eine Vorreiterrolle einzunehmen, und geht den Problemen in der Konkretisierung nach. Dabei werden untern anderem das Erneuerbare-Energien-Gesetz und der beschlossenen Atomausstieg kritisch betrachtet und die entsprechenden Schlussfolgerungen gezogen.

Zusammenfassung (Englisch)

Sustainability is impacting more or less every aspect of modern society. But as it becomes mainstream, the concept of sustainability risks to lose its real meaning. This paper tries to cut through all the trends and pin down what sustainability means today, focusing on the Christian and social point of view. The Christian approach of sustainability is anchored in the concept of the Creation and finds its deeper meaning in the social doctrine. From there on, this research looks at its reception in the Roman and German teachings and how sustainability has been integrated in the modern Christian social doctrine.The second part looks at the impact on the concept of sustainability of the different United Nations programmes, the Rio Summit of 1992, Agenda 21 and the Kyoto Protocol. The last part of this paper looks at the energy turnaround that Germany has been undergoing and how the country is trying to lead the way by finding practical solutions. We shall be notably looking at the consequences of the recent renewable energy laws and the criticised decision taken by Germany to put an end to their nuclear power program.