Titelaufnahme

Titel
Das kollektive Gedächtnis und die Konstruktion von Feindbildern. : Fallbeispiel Kosovo - Serbien. / vorgelegt von Claudia Bokan
Verfasser/ VerfasserinBokan, Claudia
Begutachter / BegutachterinKonrad, Helmut
Erschienen2014
Umfang122 Bl. : Zsfassung (2 Bl.)
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2014
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
SchlagwörterKosovo / Geschichte / Kosovo / Geschichte / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-62491 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Das kollektive Gedächtnis und die Konstruktion von Feindbildern. [0.61 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kosovo ist der jüngste Staat Europas. Am 17. Februar 2008 erklärte er sich von Serbien unabhängig. Die vorliegende Arbeit rückt den Kosovo mit seiner wechselvollen Geschichte in den Mittelpunkt. Der thematische Bogen wird gespannt von der frühen slawischen Landnahme am Balkan bis ins 20. Jahrhundert zu Milo?evi?s, der den Kosovo-Mythos mit seinen Helden und Opfern erneut in den politischen Fokus stellte. Weitere Kapitel beinhalten linguistische Forschungsansätze, Nationalismustheorien, Mythenbildung und das kollektive Gedächtnis nach Maurice Halbwachs sowie das kulturelle Gedächtnis nach Jan und Aleida Assmann.

Zusammenfassung (Englisch)

Kosovo is the youngest state in Europe. On the 17th of February in 2008 it declared its complete independence from Serbia. In this present paper Kosovo with its changeful history gains center stage. The issues range from the early Slavic settlement at the Balkans to the 20th century where Milo?evi?s renewed the Kosovo-myths with all its heros and victims. Further chapters deal with linguistic questions, theories about nationalism, myths and collective memory according to Maurice Halbwachs and Cultural memory according to Jan and Aleida Assmann.