Titelaufnahme

Titel
Das Wiederkaufsrecht in der Insolvenz / vorgelegt von Bartlomiej Norsesowicz
Weitere Titel
The right of repurchase in case of insolvency
Verfasser/ VerfasserinNorsesowicz, Bartlomiej
Begutachter / BegutachterinNunner-Krautgasser, Bettina
Erschienen2013
UmfangVIII, 78 Bl. : Zsfassung (1 Bl.)
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2013
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Insolvenz / Wiederkauf / Österreich / Insolvenz / Wiederkauf / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-62314 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Das Wiederkaufsrecht in der Insolvenz [0.5 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Wiederkaufsrecht hat in den letzten Jahrzehnten einen Wandel erlebt. Ursprünglich war es als eine Institution zur Besicherung von Krediten oder zur Überbrückung von Notlagen im ländlichen Bereich gedacht. Heutzutage wird das Wiederkaufsrecht in erster Linie zur Sicherstellung der widmungsgemäßen Verwendung von Liegenschaften herangezogen. Dieser Wandel und die sich daraus ergebenden neuen Anforderungen an das Wiederkaufsrecht werden in der vorliegenden Arbeit einer näheren, insolvenzspezifischen Betrachtung unterzogen. Die Auswirkungen der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über den Berechtigten oder Verpflichteten auf das Wiederkaufsrecht, als auch die Gültigkeit und Rechtsposition dieses Rechtsinstitutes im Insolvenzverfahren werden näher untersucht. Dabei werden insbesondere die Anwendbarkeit und die Wirkungen der §§ 21 und 26 der Insolvenzordnung dargestellt. Die Besonderheiten des Sanierungsverfahrens mit Eigenverwaltung im Rahmen des Wiederkaufsrechts werden ebenfalls dargestellt. Ziel dieser Diplomarbeit ist die Erforschung des Zwecks des modernen Wiederkaufsrechts und das Herausarbeiten eines neuen, alternativen und vor allem insolvenzfesten Lösungsansatzes zur Erreichung desselben Zwecks. Dieser bedeutet einen Mehrwert für Wissenschaft und Praxis und wird zur Lösung von bereits bestehenden Problemen beitragen.

Zusammenfassung (Englisch)

The right of repurchase has experienced a change over the last decades. Originally it was intended to be an institution to cover credits and financial distress in rural areas. Today, the right of repurchase is used primarily to ensure the appropriate use of property. This change and the new demands on the right of repurchase will be the main subjects of this thesis. The effects of the insolvency proceeding of the claimant or obligor on the right of repurchase are described in detail. The aim of this diploma thesis is to study the function of the modern repurchase law and to construct a new, alternative and especially insolvency-secure approach to achieve the same purpose.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 112 mal heruntergeladen.