Titelaufnahme

Titel
"Give bilingual religious education a chance" : Englisch als Arbeitssprache im Religionsunterricht / eingereicht von Hildegard Katharina Wallner
Verfasser/ VerfasserinWallner, Hildegard
Begutachter / BegutachterinVogel, Walter
Erschienen2014
Umfang127 Bl.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2014
Anmerkung
Text dt.
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Englisch / Religionsunterricht / Englisch / Religionsunterricht / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-62241 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
"Give bilingual religious education a chance" [1.04 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Vorliegende Diplomarbeit befasst sich mit dem Thema Englisch als Arbeitssprache im Religionsunterricht. Vor allem in den naturwissenschaftlichen Fächern wird Englisch als Unterrichtssprache häufig eingesetzt. Im Fach Religion hingegen, findet CLIL (content language integrated learning) in Österreich selten Einsatz. Diese Arbeit versucht, daher in zwei Teilen mögliche Gründe für beziehungsweise gegen bilingualen Religionsunterricht zu beleuchten. Im ersten Abschnitt wird auf Basis von Fachliteratur auf das Konzept von CLIL eingegangen. Dann folgt die Auseinandersetzung mit Englisch als Arbeitssprache im Religionsunterricht. Der zweite Teil der Arbeit versucht sich dem Thema qualitativ empirisch zu nähern, dabei liegt der Fokus auf Allgemeinbildende höhere Schulen in Graz. Die zu beantwortende Forschungsfrage lautet wie folgt: Sollte bilingualer Religionsunterricht in Grazer Schulen häufiger angeboten werden und was müsste geändert werden, damit Englisch als Arbeitssprache im Religionsunterricht öfter an Grazer Schulen angewandt wird? Diese Frage wird anhand von ExpertInnen aus diesem Feld beleuchtet.

Zusammenfassung (Englisch)

The following thesis deals with the topic of content language integrated learning (CLIL) in religious education. The concept of English as a medium of instruction in schools is on the rise since the early nineties. Especially natural scientific subjects use CLIL. However, teaching religious education through English is not very common in Austrian schools. Therefore, this thesis tries to find reasons for and against bilingual religious education. The first part of the paper examines the findings of literary research to that matter. It investigates various definitions of CLIL, the development of CLIL in Austria, the law concerned with English as a medium of instruction in schools plus the advantages and the disadvantages of teaching content in English. Following this, it focuses on bilingual religious education. It highlights religious education as a communicative process and then discusses the benefits and drawbacks of teaching religious education through English. The second part of the thesis is dedicated to qualitative research. The research question for the empirical part of the paper is as follows: Should bilingual religious education be taught more often in Graz?s schools and what can be done to encourage English as a medium of instruction in religious education in schools of Graz? To answer this question, experts on that topic were interviewed.