Titelaufnahme

Titel
Individuelle Tag zu Tag Analyse ausgewählter Beanspruchungskenngrößen in Abhängigkeit von der Trainingsbelastung : Einzelfallanalyse / vorgelegt von Gerhard Schmid
Verfasser/ VerfasserinSchmid, Gerhard
Begutachter / BegutachterinHofmann, Peter
Erschienen2014
Umfang105 Bl. : Zsfassung (2 Bl.) ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2014
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Training / Körperliche Belastung / Training / Körperliche Belastung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-62160 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Individuelle Tag zu Tag Analyse ausgewählter Beanspruchungskenngrößen in Abhängigkeit von der Trainingsbelastung [2.25 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Abstract Thema: Individuelle Tag zu Tag Analyse ausgewählter Beanspruchungskenngrößen in Abhängigkeit von der Trainingsbelastung ? Einzelfallanalyse. Beschreibung: Es soll eine möglichst einfache und in der Praxis anwendbare Methode der Trainingsteuerung zur Anwendung gebracht werden. Die Beanspruchungskenngrößen setzen sich aus Ruheherzfrequenz, Herzfrequenzvariabilität, Körpergewicht und subjektiven Selbsteinschätzungsparametern (1 bis 5) für muskuläre- und allgemeine Müdigkeit zusammen. Die Kenngrößen werden zweimal täglich erhoben und dokumentiert. Zusätzlich wird über den TRIMP (TRaining IMPuls) die Trainingsbelastung festgehalten und dadurch der Zusammenhang zwischen Ermüdung und Belastung individuell hergestellt. Ergebnis: Insgesamt konnten statistisch vier signifikante und sechs tendenzielle Parameter zur Beurteilung der Erholung bzw. Restermüdung gefunden werden. Es gab jedoch keine signifikanten Korrelationen mit dem Tages TRIMP und den orthostatischen Absolutdaten oder den Differenzwerten der Abend- zur Morgenmessung. Um gezielt mit den Kenngrößen arbeiten zu können, sind individuelle Erfahrungswerte (Längsschnittstudien) notwendig, da der Körper der Athleten auf Belastung unterschiedlich reagiert. Deshalb wurde in der Diplomarbeit die Analyse einer Längsschnittstudie favorisiert. Kritik: Es wurde versucht eine möglichst dem Trainingsalttag angepasste und umsetzbare Methode der Trainingssteuerung zu verwirklichen. Dadurch konnten aber viele Parameter nicht konstant gehalten werden, was sich auf die Qualität der erfassten Daten negativ auswirkt.

Zusammenfassung (Englisch)

Abstract Topic: Individual daily analysis of physical strain measurements, specifically chosen on basis of training load ? case by case analysis. Description: The aim was to construct a rather simply and in practise implementable method for perfect training management. Physical strain measurements, concerning muscular and general fatigue, comprise resting heart rate, heart rate variability, body weight and self-assessment parameter (1-5). Twice a day, all parameters get evaluated. In addition, training load will be recorded through TRIMP (TRraining IMPuls), and therefore a link between fatigue and physical stress individually selected. Result: All in all, four statistically significant and six possible parameters, for evaluating recovery process or partial fatigue have been detected. However, no significant correlations have been found between daily TRIMP and orthostatic data or any variance between morning and evening recordings. As every athletes body reacts differently to training load, individual empirical values (longitudinal studies) are essential for precise operation with all parameters. For that reason, a longitudinal study analysis has been favoured in this diploma thesis. Criticism: The approach was to find a in practise implementable method for perfect training management, best adjusted to individual training schedules. Thus, many parameters could not be maintained constant, which had a negative influence on all data?s quality.