Titelaufnahme

Titel
Cixiidae (Insecta: Hemiptera) in the canopy of a primary rainforest in Ecuador / Johanna Egger
Verfasser/ VerfasserinEgger, Johanna
Begutachter / BegutachterinHolzinger, Werner
Erschienen2014
Umfang154 S. : Zsfassung (2 Bl.) ; Kt., Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2014
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Ecuador / Regenwald / Glasflügelzikaden / Verzeichnis / Ecuador / Regenwald / Glasflügelzikaden / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-61874 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Cixiidae (Insecta: Hemiptera) in the canopy of a primary rainforest in Ecuador [15.98 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In dieser Arbeit wurden Proben aus der Familie Cixiidae (Insecta: Hemiptera: Auchenorrhyncha: Fulgoromorpha), gesammelt von Dr. Terry Erwin und seiner Arbeitsgruppe im Yasuní Nationalpark (Ecuador, Südamerika), analysiert und zumindest auf Gattungsniveau identifiziert. Die Aufsammlungen fanden in den Jahren 1994 bis 1999 in jeweils einer feuchten Jahreszeit (Juni/Juli), einer trockenen Jahreszeit (Februar) und einer Übergangszeit (Oktober) in drei verschiedenen Untersuchungsgebieten statt: an der Tiputini Biodiversity Station und an zwei Standorten bei der Onkone Gare Station im Reserva Ethnica Waorani.Insgesamt wurden 2134 Individuen untersucht (1228 ?, 893 ? und 13 nicht identifizierbare). Die Analyse zeigt, dass 65 Morphospezies aus zumindest 12 Gattungen die Untersuchungsgebiete bewohnen. Für jede Morphospezies werden Fototafeln, die die Tiere aus vier verschiedenen Perspektiven zeigen, sowie Daten zu Geschlechterverhältnissen und Körpergröße präsentiert. Im Rahmen dieser Arbeit konnten auch eine neue Gattung (Loisirella) und zwei neue Arten (Loisirella erwini, Noabennarella paveli) beschrieben werden. Die Analyse der Funddaten erbrachte keine signifikanten Korrelationen zwischen Artenvorkommen und Jahreszeit oder Fundort.Studien über den Amazonasregenwald deuten auf noch höhere Artenzahlen hin, die durch genauere Untersuchungen des Materials möglicherweise belegt werden könnten. Da der Nationalpark gegenwärtig durch ein Ölerschließungsprojekt massiv bedroht ist, werden mögliche Auswirkungen dieses Vorhabens auf seine Flora und Fauna diskutiert und eine Liste von Gründen, die für den Schutz des Nationalparks und gegen die Ölbohrungen sprechen, präsentiert.

Zusammenfassung (Englisch)

Samples of members from the Cixiidae family (Insecta: Hemiptera: Auchenorrhyncha: Fulgoromorpha) from Yasuní National Park (Ecuador, South America), collected by Dr. Terry Erwin and his team, were analyzed and identified at least to generic level. Sampling took place from 1994 to 1999, in each a wet season (June/July), a dry season (February), and a transitional season (October) in three different localities: the Tiputini Biodiversity station and on two plots at Onkone Gare station in Reserva Ethnica Waorani. 2134 specimens (1228 ?, 893 ? and 13 unidentifiable) were analyzed. For every morphospecies, photos from four different perspectives are provided with additional information about gender composition and size. We came to the conclusion that at least 65 morphospecies of at least 12 genera of cixiids inhabit the research area. One new genus, Loisirella, and two new species Loisirella erwini and Noabennarella paveli, were discovered and described. We could not detect any special pattern in species composition correlated to the sampling sites or to seasons.Studies on diversity of the Amazonian Rainforest suggest even higher species numbers and further research with our material could potentially prove that. The national park has recently been facing the major threat of becoming a place for oil-drilling. Thus possible impacts of this project on the national park and its flora and fauna are discussed and a list of reasons for preserving the area is compiled.