Titelaufnahme

Titel
Eine Reise ins Ungewisse? : der Einfluss des didaktischen Modells von Neunzig/Grauwinkel auf die Strategien beim Übersetzen in die Fremdsprache / vorgelegt von Julia Piringer
Verfasser/ VerfasserinPiringer, Julia
Begutachter / BegutachterinRisku, Hanna
Erschienen2014
Umfang210 Bl. : Zsfassung (2 Bl.)
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2014
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Übersetzung / Didaktik / Übersetzung / Didaktik / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-61664 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Eine Reise ins Ungewisse? [3.3 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der Übersetzung in die Fremdsprache wurde vergleichsweise wenig translationswissenschaftliche Aufmerksamkeit zu Teil. Dies spiegelt sich auch im Bereich der Translationsdidaktik wider, wo oft keine Differenzierung zwischen den beiden Übersetzungsrichtungen vorgenommen wird. Neunzig/Grauwinkel entwickelten ein didaktisches Modell zur Übersetzung in die Fremdsprache, das ein auf spezifische Probleme dieser Übersetzungsrichtung abgestimmtes Strategieinventar bietet und auf Risikominimierung ausgerichtet ist. Im empirischen Teil dieser Arbeit wird der Frage nachgegangen, ob das Modell von Neunzig/Grauwinkel Einfluss auf das Strategieverhalten bei der Übersetzung in die Fremdsprache im Sinne der Fehlervermeidung ausübt. Dazu wurden Versuche mit vier ProbandInnen, die im Übersetzungsunterricht in die Fremdsprache Deutsch nach dem Modell von Neunzig/Grauwinkel unterrichtet werden und vier ProbandInnen, deren Übersetzungsunterricht in die Fremdsprache Deutsch ohne dieses Modell als Grundlage erfolgt, durchgeführt. Alle Versuchspersonen übersetzten denselben Versuchstext aus ihrer Muttersprache Spanisch am Computer in die Fremdsprache Deutsch unter Verwendung jedweder Hilfsmittel. Zur Datenerhebung dienten die Auswertung von Think-Aloud-Protokollen und ein anschließend durchgeführtes retrospektives Interview. Ein Einfluss des Modells wurde dann als gegeben angesehen, wenn die ProbandInnen Fehlervermeidung durch Vereinfachung sprachlicher sowie grammatikalischer Strukturen, Omission oder ausgangssprachliche Textbearbeitung anstrebten. Die Ergebnisse der empirischen Untersuchung ergaben, dass sich ein Einfluss des Modells von Neunzig/Grauwinkel auf das Strategieverhalten bei jenen ProbandInnen, die nach diesem Modell unterrichtet werden, speziell in puncto Risikobewusstsein und daraus resultierender Fehlervermeidung erkennen ließ, während das Strategieverhalten bei den ProbandInnen, denen dieses Modell fremd ist, nicht in so starkem Ausmaß von Risikovermeidung dominiert wurde.

Zusammenfassung (Englisch)

Translation from the mother tongue into a second language is not widely discussed among translation theorists or teachers of translation. As a consequence, a distinction between the direction of translation is not often made. However, Neunzig/Grauwinkel have developed a didactic model which provides strategies for translating into the foreign language that are intended to minimise risks and avoid mistakes. This thesis aims to answer whether this didactic model actually shows an influence on translation strategies when translating into the foreign language in terms of avoiding mistakes. The data was collected by carrying out a series of experiments with four university students that were familiar with this model from their German translation classes and four university students that were not, using the think-aloud method. The students were required to translate a touristic text from their mother tongue Spanish into their foreign language German. They were allowed to use dictionaries as well as the internet. At the end of each experiment a retrospective interview was conducted. An influence of the model was assumed to be given if the students used criteria such as simplification of both the grammatical and the lexical structure of sentences, omission and preparation of the source text, aiming at avoiding mistakes. The results of the empirical study have shown that an influence of the didactic model on strategy behaviour of students familiar with the model could be seen in terms of risk awareness resulting in risk avoidance whereas students that were not familiar with the model did not show a very high developed risk awareness. Thus, the strategy behaviour of the latter was dominated to a lesser extent by risk avoidance.