Titelaufnahme

Titel
Geboren, um beherrscht zu werden? : Perspektiven einer tierfreundlichen christlichen Ethik aus theologisch-ethischer Sicht / Birgit Horvath
Verfasser/ VerfasserinHorvath, Birgit
Begutachter / BegutachterinRemele Kurt
Erschienen2014
Umfang85 S. : Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Tierethik / Christliche Ethik / Tierethik / Christliche Ethik / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-61378 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Geboren, um beherrscht zu werden? [1.74 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit setzt sich mit einer tierfreundlichen christlichen Ethik aus theologisch-ethischer Sicht auseinander. Unter dem Begriff Tierethik wird eine Wissenschaftsdisziplin zusammengefasst, die vernünftig begründete normative Aussagen über den Umgang des Menschen gegenüber Tieren macht. Eine solche tierethische Perspektive setzt voraus, dass eine rein anthropozentrische Ethik aufgegeben wird, indem man sich einem Ethikkonzept zuwendet, welches auch die nichtmenschliche Natur berücksichtigt. Die Arbeit ist in drei große Teile gegliedert. Der erste Teil beschäftigt sich mit der Stellung der Tiere in der Bibel. Die Bibel, als wichtigstes Buch für die Christen und Christinnen, kann zahlreiche Belege für deren Wertschätzung liefern. Dies kann als erste Grundlage gesehen werden, auf die ein verantwortungsvoller Umgang mit Tieren gestützt werden kann. Der zweite Bereich stellt die Erkenntnisse der Verhaltensbiologie dar, indem besonders auf Emotionen bei Tieren eingegangen wird. Der letzte und dritte Teil beschäftigt sich auf Basis der vorangehenden Erläuterungen mit der Frage, wie Menschen mit den Erkenntnissen der Verhaltensforschung und den Ergebnissen aus einer tierfreundlichen Betrachtungsweise der Bibel umgehen sollen. Gerade dadurch dass die kognitive Ethologie die tierfreundlichen Aussagen der Bibel unterstützt, können und sollen daraus konsequenterweise Schlussfolgerungen für den praktischen Lebensvollzug jedes einzelnen und jeder einzelnen gezogen werden.

Zusammenfassung (Englisch)

This paper deals with animal-friendly Christian ethics interpreted from a theological-ethic point of view. "Animal ethics" is a scientific discipline which reasonably justifies normative assertions about the treatment of animals by humans. This animal ethics perspective implies giving up anthropocentric ethics by taking a concept into consideration, which also implies nonhuman living beings.The diploma thesis is divided into three major sections. The first part deals with the position of animals in the bible. The bible, being the most important book of all Christians, offers many examples of appreciation of animals. This can be considered the basis for acting responsibly towards animals. In the second part of this thesis insights into behavioural biology are given by investigating in the emotions of animals. The last part of this thesis is based on the points mentioned above and evaluates how people should deal with the insights of behavioural biology and the results of the animal-friendly point of view of the bible.Everyone should be able to draw a conclusion for his or her own life for the reason that cognitive ethology supports the animal-friendly statements of the bible.