Titelaufnahme

Titel
Förderung von Textkompetenz im Geographie und Wirtschaftskundeunterricht als Herausforderung. / vorgelegt von Alexandra Oswald
Verfasser/ VerfasserinOswald, Alexandra
Begutachter / BegutachterinLieb, Gerhard
Erschienen2014
Umfang99 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) + CD-ROM ; Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2014
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Geografieunterricht / Textverstehen / Geografieunterricht / Textverstehen / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-60189 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Förderung von Textkompetenz im Geographie und Wirtschaftskundeunterricht als Herausforderung. [1.47 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Kompetenzorientierung ist in aller Munde und wird in Fachkreisen stark diskutiert. Hier soll ein besonderes Augenmerk auf die Textkompetenz gelegt werden und die Förderung der Textkompetenz im Geographie und Wirtschaftskundeunterricht wird speziell unter dem fächerübergreifenden Aspekt betrachtet. Dazu werden die Begriffe Kompetenz und Textkompetenz näher definiert, um danach die Lehrpläne sowie auch die verschiedenen Kompetenzmodelle der Fächer Deutsch sowie Geographie und Wirtschaftskunde auf Anknüpfungspunkte für die Förderung der Textkompetenz zu untersuchen. Verschiedene Beispiele zur Förderung der Textkompetenz, und wie diese konkret im Geographie und Wirtschaftskundeunterricht umgesetzt werden können, veranschaulichen die theoretischen Ausführungen, welche auf einer intensiven Literaturrecherche beruhen.Eine empirische Studie im Rahmen eines Schulprojektes untersucht, ob die Textkompetenz im Geographie und Wirtschaftskundeunterricht gefördert werden kann. Dies kann eindeutig bejaht werden, da es zahlreiche Anknüpfungspunkte zwischen den beiden Fächern gibt, welche genutzt werden können, um die Arbeit mit Texten zu forcieren. Für das Schulprojekt wurden zwei Arbeitsanweisungen für die Lernenden ausgearbeitet, um das Schreiben einer Zusammenfassung anzuleiten. Die dadurch entstandenen Texte wurden analysiert und nach zehn Kriterien ausgewertet. Diese Ergebnisse wurden grafisch veranschaulicht und detailliert beschrieben.Die theoretischen Ausführungen und die empirische Studie im Rahmen des Schulprojektes lassen den Schluss zu, dass die Förderung der Textkompetenz im Geographie und Wirtschaftskundeunterricht nicht nur möglich ist, sondern auch ausdrücklich in Lehrplänen, Kompetenzmodellen und Fachliteratur verlangt wird. Durch das Schulprojekt wurde offensichtlich, dass die Arbeit mit Texten eine sinnvolle Ergänzung des Unterrichts darstellt.

Zusammenfassung (Englisch)

Competence orientation has increasingly become the focus of attention and is highly discussed among experts. This thesis is devoted to text competence and the encouragement of text competence in Geography and Economics classes through multidisciplinary approaches. For this purpose, definitions of the terms competence and text competence will be given, followed by a study of the curricula, as well as of the various competence models of the subjects German and Geography and Economics with regard of the connecting factors for encouraging text competence. Various examples for the encouragement of text competence and their implementation in Geography and Economics classes illustrate the theoretical foundations, which are based on an extensive literature research. An empirical study was conducted within the scope of a school project to determine whether text competence can be encouraged in Geography and Economics classes. The answer is affirmative, given the fact that numerous connecting factors existing between the two subjects can be used to enhance working with texts. For the school project, two instructions were created for the students in order to present guidelines for writing a summary. The texts generated by students were evaluated in detail and analyzed following ten criteria. Afterwards, the results were graphically illustrated and precisely described. The theoretical foundations and the empirical study within the school project demonstrate that the encouragement of text competence in Geography and Economics classes is not only possible but explicitly required in the curricula, competence models and specialist literature. It is evident from the school project that working with texts constitutes a meaningful supplement to classes.