Titelaufnahme

Titel
Leistungsorientierte Entlohnung im F&E-Bereich? : das Beispiel Austrian Center of Industrial Biotechnology / Georg Ruderer
Verfasser/ VerfasserinRuderer, Georg
Begutachter / BegutachterinKopel, Michael
Erschienen2014
UmfangIV, 100 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2014
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Nonprofit-Organisation / Forschung und Entwicklung / Lohnsystem / Nonprofit-Organisation / Forschung und Entwicklung / Lohnsystem / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-59645 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Leistungsorientierte Entlohnung im F&E-Bereich? [1.51 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ziel dieser Masterarbeit ist es, das Austrian Centre of Industrial Biotechnology (ACIB) ? ein non-profit Forschungszentrum ? in der Entscheidungsfindung zu unterstützen, ob ein leistungsabhängiges Entlohnungssystem geeignet ist, die Motivation seiner Mitarbeiter zu erhöhen. Dazu werden Chancen und Risken eines solchen Entlohnungssystems im Umfeld des Forschungszentrums aufgezeigt. Im ersten Teil der Arbeit konnten anhand einer Literaturanalyse zu den Themen Motivation, Anreizgestaltung und der Messung von Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten drei Problemfelder identifiziert werden, welche den Einsatz eines leistungsorientierten Entlohnungssystems im Umfeld einer im Forschungsbereich tätigen Non-Profit-Organisation (NPO) erschweren könnten. Es handelt sich dabei um Situationen, in welchen?die Leistungen der Akteure schwer messbar sind,?die intrinsische Motivation der Akteure groß ist und?die Akteure Aufgaben zu bewältigen haben, deren Lösungen neuartig, kreativ und unkonventionell sind.Im zweiten Teil der Arbeit wurde im Zuge einer auf Experteninterviews basierenden empirischen Untersuchung gezeigt, dass sich das ACIB tatsächlich im Schnittpunkt der identifizierten Problemfelder befindet.Die Handlungsempfehlung für das ACIB lautet daher, die Einführung eines leistungsorientierten Entlohnungssystems zu überdenken, da die genannten Risken hoch sind und die empirische Analyse gezeigt hat, dass Transparenz, langfristiges Vertrauen und Kommunikation zwischen Unternehmensführung und Mitarbeitern nur in relativ niedrigem Maße ausgeprägt sind. Es bedürfe jedoch genau dieser Kriterien, um die Risken eines leistungsorientierten Entlohnungssystems abzuwenden und ein solches erfolgreich zu implementieren.Des Weiteren wird darauf hingewiesen, dass der Ausbau der Kommunikation zwischen Unternehmensleitung und den Mitarbeitern von ACIB einen vielversprechenden Ansatzpunkt zur Motivationssteigerung der Mitarbeiter darstellen könnte.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of this master?s thesis is to support the Austrian Centre of Industrial Biotechnology (ACIB) ? a nonprofit research center ? in its decision process regarding the establishment of a performance-based reward system targeted at motivating the company?s employees. Therefore opportunities and risks of such a reward system are shown.The first part of this thesis consists of a literature review covering scientific research related to motivation, design of incentives and measurement of research and development (R&D) performances. Three critical areas are identified, which could cause problems for a performance-based reward system in the environment of ACIB: Situations in which?performance is hard to measure,?intrinsic motivation of employees is on a high level and?employees are faced with tasks, which call for innovative and unorthodox solutions.The second part of this thesis consists of an empirical analysis based on expert interviews with employees of ACIB. It can be shown that the situation at ACIB is closely related to the possible problem areas discussed above.The recommended course of action is therefore not to implement a performance-based reward system because of the high risks and the fact that transparency, long-term trust in the own company and communication between management and employees are weakly developed, as those factors are critical in overcoming the risks of a reward system when integrated in the mentioned situations.Further it is noted that an improvement in the communication between management and employees seems to be a promising approach to increase employees? motivation.