Titelaufnahme

Titel
Freizeit als Teil der Sozialisation : eine Erhebung des Freizeitverhaltens von Kindern aus Neuen Mittelschulen im Raum Graz / vorgelegt von Sandra Kupsa
Weitere Titel
Leisure time as part of socialization
Verfasser/ VerfasserinKupsa, Sandra
Begutachter / BegutachterinHeimgartner, Arno
Erschienen2013
Umfang112 Bl. : 2 Zsfassungen ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2013
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Graz / Schulkind / Freizeitverhalten / Graz / Schulkind / Freizeitverhalten / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-59465 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Freizeit als Teil der Sozialisation [1.72 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Masterarbeit diskutiert den Begriff der Sozialisation von Kindern zwischen elf und sechzehn Jahren im Hinblick auf ihr Freizeitverhalten. Sozialisation basiert auf dem Aneignungsprozess der materiellen, immateriellen, sozialen und räumlichen Umwelt. Dieser Aneignungsprozess vollzieht sich im großen Maße in den Freizeitaktivitäten der Kinder. So stellt die Freizeittheorie einen Teil der Sozialisationstheorie dar. Freizeit repräsentiert einen Raum, in dem sich Kinder frei nach ihren eigenen Bedürfnissen entwickeln können, jedoch wirken unterschiedliche Einflussfaktoren auf das Freizeitverhalten ein (u.a. gesellschaftliche Umbrüche, die persönliche Situation und die Wohnsituation). Interaktionen zwischen Kindern (u.a. Freundschaften) und die Nutzung von Medien sind zwei dominierende Freizeitaktivitäten von Kindern, welche in der vorliegenden Arbeit näher betrachtet werden. Mittels standardisierter Fragebogenerhebung wurde das Freizeitverhalten von Kindern der Neuen Mittelschulen in Graz erhoben. Eine allgemein beschreibende Darstellung, als auch eine analytische Auswertung, unter Berücksichtigung der Einflussgrößen Geschlecht, Alter, Migrationshintergrund und Wohnsituation (Sozialraum), konnte realisiert werden. Die Ergebnisse zeigen, dass alle vier Faktoren einen Einfluss auf die Freizeitaktivitäten der Kinder haben. Jedoch kann davon ausgegangen werden, dass die Wohnsituation (Sozialraum) den größten Einfluss hat.

Zusammenfassung (Englisch)

This master thesis is discussing socialization of children between eleven and sixteen years through their leisure time activities. Socialization is the appropriation of the material, immate-rial, social and physical environment. Leisure time activities are one important approach of this process of appropriation and due to that part of socialization theory. Leisure time represents a space, where children are able to develop personality according to their individual needs. Different factors have an effect on leisure behavior (e.g. social change, personal situation and housing situation). Interaction between children (e.g. friendship relations) and use of media are two dominant leisure time activities of children. This two are considered in detail in this thesis in the context of socialization. With a standardized questionnaire the behavior of children in new middle schools in Graz are raised. A general descriptive and an in-depth analysis are done. The in-depth analysis is taking the following influence factors into account: gender, age, migration background and living situation (social space). The results show that all four factors influence leisure time activities of children. However, the living situation (social space) is showing the most important influence on the different leisure time activities of children.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 298 mal heruntergeladen.