Titelaufnahme

Titel
Kovačičevi Prišleki in njihova recepcija na nemškem govornem področju / vorgelegt von Angelika Ogris
Verfasser/ VerfasserinOgris, Angelika
Begutachter / BegutachterinLeben, Andreas
Erschienen2014
Umfang96 Bl. : Zsfassung + 1 CD-ROM
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2014
Anmerkung
Text teilw. in dt. Sprache
Zsfassung in dt., engl. und slowen. Sprache
SpracheSlowenisch
DokumenttypDiplomarbeit
SchlagwörterKovačič, Lojze <Prišleki> / Kovačič, Lojze <Prišleki> / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-59251 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Kovačičevi Prišleki in njihova recepcija na nemškem govornem področju [0.8 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In dieser Diplomarbeit wird der slowenische Schriftsteller Lojze Kova?i? und sein umfangreichstes Werk Pri?leki (1984?1985) behandelt. Dabei handelt es sich um eine Trilogie, die von 2004 bis 2006 zur Gänze ins Deutsche übersetzt wurde. Neben der Werkanalyse wird auch die Rezeption von Die Zugereisten, wie das Werk in deutscher Übersetzung heißt, im deutschen Sprachraum behandelt. Zu Beginn werden im theoretischen Teil einige Begriffe wie Autobiographie, autobiographischer Roman oder Chronik näher erläutert, da sie für den analytischen Teil von Bedeutung sind. Es folgt eine Darstellung des geschichtlichen Hintergrundes, wobei die Zeit zwischen 1938 und 1948 im Vordergrund steht, da Kova?i? auch im Buch Pri?leki diesen Abschnitt von zehn Jahren behandelt. Kova?i??s Leben und sein literarisches Schaffen sind miteinander verflochten, daher werden diese beiden Bereiche in der Diplomarbeit nicht strikt getrennt. Der Hauptteil der Arbeit ist dem Werk Pri?leki gewidmet. Der Ich-Erzähler beschreibt aus der Sicht eines zehnjährigen Kindes die Geschichte und das Schicksal einer Kürschnerfamilie deutsch-slowenischer Herkunft. Das Werk kann als Autobiographie, als Roman oder als Chronik angesehen werden. Einerseits erfolgt im Hauptteil die Werkanalyse, in der vor allem die Sprachproblematik des jungen Ich-Erzählers, die Zeit des 2. Weltkriegs, sowie seine schriftstellerischen Anfänge näher betrachtet werden. Zudem wird im Hauptteil das Werk auch in deutscher Übersetzung behandelt. Die Zugereisten sind in drei Bänden beim Drava Verlag erschienen, was neben den zahlreichen Rezensionen und Berichten, auf einen vollen Erfolg beim Lesepublikum hinweist.

Zusammenfassung (Englisch)

This diploma thesis gives an overview of the Slovene writer Lojze Kova?i? and his most important oeuvre Pri?leki, published in 1984?1985. A trilogy which was translated to German in 2004?2006. In addition to the literary analysis, this thesis also deals with the reception of Die Zugereisten ? the German title of Pri?leki ? in German-speaking countries. At the beginning of this thesis some literary terms such as autobiography, autobiographical novel or chronicle an overview of the historical facts is presented, especially the time between 1938 and 1948, as this period of Kova?i?'s life is treated in Pri?leki. Kova?i?'s life and his writing are interwoven, therefore, these two areas are not strictly separated in the course of the analysis. The main part of the thesis is dedicated to the oeuvre Pri?leki. The first-person narrator describes the history and the fate of a German-Slovenian family, from a ten year old boy's perspective. The text can be understood as an autobiography, as a novel or as a chronicle. The main part of the thesis consists of the literary analysis, which treats the language problems of the young first-person narrator, the time during World War II, as well as his literary beginnings. The main part also shows a detailed analysis of the German translation. All three volumes of Die Zugereisten appeared at the publishing company Drava, a fact which ? as well as numerous reviews and reports ? indicates its success.