Titelaufnahme

Titel
Service professionals interpreting? : Dolmetschsituationen am Lufthansa-Ticketschalter am Flughafen Frankfurt / vorgelegt von Cordula Speer
Weitere Titel
Service professionals interpreting? : interlingual transfer services at the Lufthansa ticket counter at Frankfurt Airport
Verfasser/ VerfasserinSpeer, Cordula
Begutachter / BegutachterinGrbić, Nadja
Erschienen2013
Umfang252 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) + 1 CD-ROM ; Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2013
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Dolmetschen / Flughafen / Dolmetschen / Flughafen / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-59201 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Service professionals interpreting? [3.32 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der vorliegenden Arbeit mit dem Titel "Service Professionals Interpreting?" wird untersucht, ob die am Frankfurter Flughafen stattfindenden interlingualen Transferleistungen zwischen Passagieren und TicketagentInnen, welche von den offiziell als "Service Professionals Ticketing" bezeichneten Lufthansa-TicketagentInnen erbracht werden, als Dolmetschungen klassifiziert werden können. Die Untersuchung erfolgt auf Basis soziologischer und dolmetschwissenschaftlicher Kriterien sowie mittels einer empirischen Studie, die in Form qualitativer Leitfaden-Interviews die sprachmittlerischen Situationen aus Sicht von acht repräsentativ ausgewählten, fremdsprachenkompetenten TicketagentInnen zu rekonstruieren sucht. Teilnehmende Beobachtungen seitens der Forscherin in ihrer Rolle als aktive Teilnehmerin am zu untersuchenden Forschungsfeld spielen bei der Analyse des Datenmaterials eine wichtige Rolle. Zugrunde gelegt wird die durch Anselm Strauss Theorie der Sozialen Welten gestützte Annahme, dass es sich beim Frankfurter Flughafen um eine "eigene Welt" handelt, in welcher ? trotz der unstrittig signifikanten Rolle von Englisch als Lingua Franca der Fliegerei ? Vielsprachigkeit ein selbstverständliches Phänomen darstellt und ausschlaggebend für eine erfolgreiche Kommunikation zwischen Lufthansa-TicketagentInnen und Passagieren ist. Aus diesem Grund werden TicketagentInnen, die mehrere Sprachen beherrschen, auch immer wieder als SprachmittlerInnen herangezogen. Die Arbeit kommt zu dem Ergebnis, dass diese sprachmittlerische Tätigkeit zumindest in Ansätzen dem semi-professionellen Community Interpreting zugeordnet werden kann.

Zusammenfassung (Englisch)

This diploma thesis, entitled "Service Professionals Interpreting?", explores the question whether the interlingual transfer services between passengers and ticketing agents, which are provided by Lufthansa ticketing agents officially referred to as"?Service Professionals Ticketing", can be classified as interpreting services. This question is examined based on criteria derived from both sociology and interpreting studies and by means of an empirical survey which, using qualitative interviews, attempts to reconstruct these language mediation situations from the perspective of a representative selection of eight ticketing agents with foreign language abilities. The participatory observations that were made by the researcher in her role as an active participant in the relevant field of research play an important role in the analysis of the data collected. The underlying foundation is the assumption based on Anselm Strauss Social Worlds Theory that the Frankfurt Airport is a "world of its own" in which multilingualism ? in spite of the undoubtedly significant role of English as a lingua franca in the aviation sector ? is an expected phenomenon and a crucial element of successful communication between Lufthansa ticketing agents and passengers. For this reason, ticketing agents who speak multiple languages are recurrently called upon to perform language mediation services. This thesis arrives at the conclusion that such language mediation services can at least as a starting point be categorized as semi-professional Community Interpreting.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 90 mal heruntergeladen.