Titelaufnahme

Titel
Reformpädagogischer Mathematikunterricht in der Sekundarstufe 2 : eine Betrachtung der montessori- und waldorfpädagogischen Konzeptionen und deren Umsetzungen, sowie die Relevanz von Reformpädagogik für den Regelunterricht / vorgelegt von Teresa Maria Niederl
Verfasser/ VerfasserinNiederl, Teresa Maria
Begutachter / BegutachterinThaller Bernd
Erschienen2013
Umfang129 S. : Zsfassung + 1 CD-ROM ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2013
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Mathematikunterricht / Sekundarstufe 2 / Waldorfschule / Montessori-Schule
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-59195 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Reformpädagogischer Mathematikunterricht in der Sekundarstufe 2 [2.03 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Es mangelt der pädagogischen Realität nicht an vielen verschiedenen reformpädagogischen Ideen und konkreten Konzepten. Doch für die Sekundarstufe 2 sind nur wenige davon ausge-reift umsetzbar. In Österreich findet man die Waldorfpädagogik, die Montessoripädagogik und vereinzelt auch den Daltonplan in der praktischen Umsetzung, in Deutschland beispiels-weise auch solche zum Jenaplan. Die Vermittlung von Mathematik in der Sekundarstufe 2 wird speziell aus der Sicht der Waldorfpädagogik und der Montessoripädagogik betrachtet. Wobei die theoretischen Hintergründe, die Umsetzungsvorschläge und die Vergleiche mit dem Regelschulsystem durch Beispiele von Schulen untermalt werden, die Waldorf- oder Montessoripädagogik in der Sekundarstufe einsetzten. Daraus werden Ideen, wie Hand-lungsorientierung im Unterricht, die Öffnung des Unterrichts und Selbstständigkeitsförderung im Mathematikunterricht aufgegriffen. Darunter fallen Unterrichtsmethoden, die auch für den Regelunterricht in Mathematik der Sekundarstufe 2 brauchbar sein können. Die Be-schäftigung mit einem oft polarisierenden Thema wird durch eine kritische Würdigung, sowie einer persönlichen Reflexion abgerundet.

Zusammenfassung (Englisch)

When it comes to pedagogy, there is no lack of progressive educational ideas and concrete concepts. But when considering secondary level II, only a few of them are fully developed and ready to implement. In Austria one can find such progressive concepts in the form of Waldorf pedagogy, Montessori education, and in certain cases also as Dalton plan, whereas in Germany, for example, there are also Jenaplan schools. In this thesis, teaching mathematics in secondary level II is considered from the perspective of Waldorf and Montessori education. The provided theoretical background with the innova-tive proposals for realisation and the comparison of the Montessori and the Waldorf schools with the regular Austrian school system is reinforced with examples taken from interviews. Educational ideas such as the orientation towards action, open learning, and the promotion of the pupils? autonomy are transferred to mathematics classes. This includes teaching me-thods, which may also be useful for the mathematics classes of the secondary level II in regular schools. Finally, this polarizing issue is concluded with a critical appraisal and a personal reflection.