Bibliographic Metadata

Title
Dimensionen einer Unternehmensgründung in Österreich in wirtschaftlicher, historischer und rechtlicher Sicht / Stephan Lederer
AuthorLederer, Stephan
CensorKarner, Stefan
Published2013
Description198 Bl. : Zsfassung (2 Bl.) ; graph. Darst.
Institutional NoteGraz, Univ., Masterarb., 2014
Annotation
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
Keywords (GND)Österreich / Unternehmensgründung / Österreich / Unternehmensgründung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-58669 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Dimensionen einer Unternehmensgründung in Österreich in wirtschaftlicher, historischer und rechtlicher Sicht [4.28 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

In Zeiten des anhaltenden technischen und wirtschaftlichen Wandels hat das ThemaUnternehmensgründung an Bedeutung gewonnen, da die Wirtschaft auf die innovativen Ideenjunger Unternehmen angewiesen ist und ein nachhaltiger Beschäftigungsimpuls von ihnenausgeht. Überdies ist die österreichische Bevölkerung dem Unternehmertum gegenüberimmer positiver eingestellt. Diese Arbeit versucht, ein Fundament bereitzustellen, das eserleichtert, sich den Aufgaben und Chancen der Selbständigkeit zu stellen.Die historische Behandlung des Themas stellt eine Grundlage dar, die als Referenz Parallelenzu aktuellen Wirtschaftsgeschehnissen aufzeigt und zum Verständnis beiträgt. DieWechselwirkungen zwischen nationalen Rahmenbedingungen und Unternehmensgründungenstehen dabei im Vordergrund. Darüber hinaus wird versucht, Ursachen für dieWiederentdeckung des Gründertums in der jüngeren Vergangenheit darzulegen.Im betriebswirtschaftlichen Mittelpunkt dieser Arbeit steht die sorgfältige Gründungsplanung,da das Scheitern junger Unternehmen immer wieder auf Fehler in der Planungsphasezurückzuführen ist. Aus diesem Grund wird die systematische Umsetzung bzw. Anpassungvon Geschäftsidee und strategischen Zielen anhand eines Best-Practice-Beispiels erläutert.Daneben stehen die Standort- und Rechtsformwahl im Blickfeld ? zwei wesentlicheEntscheidungen, die einen langfristigen Rahmen abstecken. In Bezug auf den Standort sind esvor allem Branchencluster und Netzwerke, die seit jeher über dessen Wettbewerbsfähigkeitentscheiden. Die Rechtsformwahl wird als nachhaltige betriebswirtschaftliche Entscheidungbeleuchtet, wobei das Hauptaugenmerk auf gründungsrelevanten Entscheidungskriterien liegt.Ferner empfiehlt es sich, Immaterialgüterrechte in die Unternehmensstrategiemiteinzubeziehen, um nachhaltige Wettbewerbsvorteile zu generieren. Schlussendlich ist dieQualität der Entscheidungen der Unternehmensführung für den Gründungserfolg maßgeblich.

Abstract (English)

In times of ongoing technological and economic change the foundation of an enterprise hasgained importance as a subject, due to innovations and jobs created by young enterprises.Entrepreneurship has also become more and more popular in Austria. On these grounds thisthesis is trying to provide a manual for potential entrepreneurs.The historical part provides a basis for comparisons with current economic processes andestablishes a deeper understanding of the subject. In this part the main focus is on theinterdependency of enterprise foundations and the basic conditions of the country. Moreoverthe thesis aims on stating reasons for the rediscovery of entrepreneurship.The economic part focuses on the planning of company foundations, because mostbankruptcies of young firms are due to insufficient planning. For this reason the systematicimplementation of the business strategy is explained on the basis of a concrete example. Thisthesis also deals with two main decisions concerning the foundation of an enterprise. One ofthose is the legal form selection and the other one is the location selection. Branch clustersand enterprise networks have been defining the competitiveness of locations for quite sometime. Legal form selection is explained as a long lasting business decision, whereas the focusis on criteria that influences company foundations. For creating advantages in competition, itmakes sense to include intellectual property rights into the business strategy. In the end it isthe quality of management decisions what defines the success of a foundation of an enterprise.