Titelaufnahme

Titel
Die Redaktoren des BGB : Bedeutung und Einfluss für die Kodifikation / vorgelegt von Nikolaus Dohr
Verfasser/ VerfasserinDohr, Nikolaus
Begutachter / BegutachterinWesener, Gunter
Erschienen2013
UmfangIII, 70 Bl. : Zsfassung (1 Bl.)
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2014
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Deutschland / Privatrecht / Geschichte / Deutschland / Privatrecht / Geschichte / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-58216 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Redaktoren des BGB [0.75 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Diplomarbeit beschäftigt sich mit den Redaktoren des BGB, deren Leben und Arbeiten an der Ausarbeitung eines der größten Projekte der Privatrechtskodifikation. Die Arbeit ist chronologisch aufgebaut und beginnt mit der Vorgeschichte der Kodifikation in Deutschland. Näher beschrieben wird die historische und wirtschaftliche Entwicklung, der Kodifikationsgedanke, sowie der Codex Maximilianeus Bavaricus civilis, das Allgemeine Landrecht Preußens und das Bürgerlichen Gesetzbuch für das Königreich Sachsens. Im Anschluss werden die Vorkommission, die erste und die zweite Kommission vorgestellt. Inhaltlich wird auf die Wahl der Mitglieder, die politischen Einflüsse der einzelnen Staaten, die Beratungen und Arbeiten der Kommissionen, die Einflüsse einzelner ausgewählter Redaktoren, sowie deren Biographien, näher eingegangen. Am Ende befasst sich die Arbeit noch mit den Beratungen im Bundes,- und im Reichstag sowie mit der Kritik der öffentlichen Meinung.

Zusammenfassung (Englisch)

The present diploma thesis approaches the editors of the Civil Law Code, their lives and work on the elaboration of one of the biggest projects of the private law codification. The thesis is structured chronologically, starting with the background of the codification in Germany. Specified are the historical and economical developments, the concept of codification as well as the Codex Maximilianeus Bavaricus civilis, the Prussian Civil Code and the Civil Law Code of the Kingdom of Saxony. Following this, the pre-commission, the first and second commission are explained. The main content dwells on the election of members, the political influences of individual states, the commission?s consultation and work, the influences of certain selected editors as well as their biographies. At the end the thesis investigates the consultations of the Bundes- and Reichstag and also the critique of the public opinion.