Titelaufnahme

Titel
Transformational and transactional leadership : an empirical study on leadership styles using 360-degree feedback / Tamara Kern
Verfasser/ VerfasserinKern, Tamara
Begutachter / BegutachterinKreuzthaler, Armin
Erschienen2013
UmfangV, 75 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2013
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Führung / Führungsstil / Führung / Führungsstil / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-58115 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Transformational and transactional leadership [1.91 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Führungsforschung als auch Führungskräfteentwicklung stellen - insbesondere in Zusammenhang mit Unternehmenserfolg - Forschungsgebiete dar, die immer mehr an Bedeutung gewinnen und vielseitig diskutiert werden. Die vorliegende Masterarbeit greift dieses Forschungsgebiet auf und hat ihren Ursprung in der Illustration der Führungsforschungsentwicklung seit Max Weber (1922). Transformationale und transaktionale Führung sind dabei Führungsstile, die seit 1985 im Fokus der Führungsforschung stehen. Die beiden, ursprünglich von Bernhard M. Bass etablierten Führungsstile, werden dabei theoretisch als auch empirisch analysiert und diskutiert. Deren Merkmale, Bedeutung sowie Erfolgspotenziale werden aus verschiedenen Blickwinkeln und in Verbindung mit unterschiedlichen Forschungsgebieten beleuchtet. Die zentralen Fragestellungen, welche Führungsstilausprägungen die an der Studie teilnehmenden Führungskräfte aufweisen, welcher Führungsstil unter den TeilnehmerInnen ausgeprägter ist, wie Erfolg mit den beiden Führungsstilen korreliert und ob Führungskräfte mit starker transformationaler Führungsstilausprägung schlussendlich erfolgreicher sind als Führungskräfte mit starken transaktionalen Führungsstilausprägungen, werden im Zuge einer quantitativen Studie unter Anwendung eines 360-Grad Feedback Prozesses beantwortet. Das 360-Grad Feedback wird hierbei als Methode zur Ermittlung der Führungsstile eingesetzt und soll es ermöglichen das Führungsverhalten der teilnehmenden Führungskräfte aus den unterschiedlichen Perspektiven (Selbst/Vorgesetzter/KollegInnen/Andere/MitarbeiterInnen) widerzuspiegeln. Die Ergebnisse der Studie belegen, dass der transformationale Führungsstil unter den TeilnehmerInnen ausgeprägter ist und darüberhinaus eine positive Korrelation zum Erfolg besteht.

Zusammenfassung (Englisch)

Leadership research and leader development are topics that are gaining more and more importance nowadays. Especially in combination with company success it is a widely discussed subject. This master's thesis picks up this field of research and has its origin in the illustration of leadership research development since Max Weber (1922). Starting in 1985 leadership research has been focusing on the concepts of transformational and transactional leadership. These both leadership styles, originally established by Bernhard M. Bass are being discussed theoretically as well as empirically within this thesis. Their characteristics, meaning and potential for success are presented with regard to various research areas. The central questions, which leadership style characteristics do the participating leaders possess, which leadership style is more present among the participants, how is success correlated to the examined leadership styles and are leaders with strong transformational leadership style characteristic more successful than leaders with strong transactional leadership style characteristics, are being answered within a quantitative study by using a 360-degree feedback process. The 360-degree feedback is used as a method to determine the leadership styles of the participants and shall help to reflect their leadership behavior through different points of views (self/manager/colleagues/others/subordinates). The results of the study display that the transformational leadership style is more present among the participants and furthermore that there is a positive correlation to success.