Titelaufnahme

Titel
Multipurpose Shopping - eine Analyse von Kaufsequenzen beim Besuch von Einkaufszentren / Georgina Hock
Verfasser/ VerfasserinHock, Georgina
Begutachter / BegutachterinFoscht,Thomas
Erschienen2013
Umfang114 Bl. : Zsfassung (2 Bl.) ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2014
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Einkaufszentrum / Verbraucherverhalten / Einkaufszentrum / Verbraucherverhalten / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-56846 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Multipurpose Shopping - eine Analyse von Kaufsequenzen beim Besuch von Einkaufszentren [3.3 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

AbstractDas Verhalten der KonsumentInnen wird immer komplexer. Mittlerweile fokussieren sich KonsumentInnen nicht nur auf den Kauf bestimmter Produkte, sondern sie versuchen mehrere Käufe bzw. Tätigkeiten zu kombinieren. Dies u.a. deshalb, weil der Zeitdruck der Individuen bspw. aufgrund von Doppel- und Mehrfachbelastungen zunimmt. Die Erfüllung von mehreren Einkaufszwecken bzw. der Besuch mehrerer Geschäfte, Dienstleistungsunternehmen oder Standorte wird in der Literatur unter dem Begriff Multipurpose Shopping thematisiert. Dabei ist zwischen dem Multipurpose Singlestop- und dem Multipurpose Multistop Shopping zu unterscheiden. Während das Multipurpose Singlestop Shopping Käufe beschreibt, bei denen mehrere Zwecke während eines Stops erfüllt werden, bezieht sich das Multipurpose Multistop Shopping auf Käufe, die mehreren Zwecken dienen und mehrere Stops beinhalten. Um das Konsumentenverhalten und speziell das Multipurpose Shopping-Verhalten analysieren zu können, wurde eine empirische Untersuchung zum Kaufverhalten der SteirerInnen durchgeführt. Bezogen auf die empirische Untersuchung wurde das Multipurpose Shopping im Allgemeinen, die Einkaufsorientierung von KonsumentInnen, Kaufsequenzen und die Zusammenhänge zwischen der Einkaufsorientierung und dem Multipurpose Shopping untersucht. Unter anderem konnte festgestellt werden, dass ein großer Anteil der steirischen KonsumentInnen zum Multipurpose Shopping neigt bzw., dass diverse Geschäfte und Dienstleistungsunternehmen in bestimmten Reihenfolgen aufgesucht werden. Die meisten KonsumentInnen legten zumindest einen Stop auf dem Weg ins Einkaufszentrum bzw. auf dem Weg nach Hause ein. Darüber hinaus wurde ersichtlich, dass Zusammenhänge zwischen gewissen Einkaufsorientierungen und dem Multipurpose Shopping bestehen. Insbesondere die Convenience-Orientierung wirkte sich positiv auf die Tendenz zum Multipurpose Shopping aus.

Zusammenfassung (Englisch)

AbstractThe behavior patterns of consumers are becoming more complex: these days, consumers not only focus on purchasing certain products, but they also try to combine several purchases or activities. One reason for this development can be seen in the fact that time pressure is a growing concern due to the double burden many people have. The fulfilling of many purposes or visiting several shops, service providers or locations is discussed under the topic of multipurpose shopping. In this respect multipurpose singlestop- and multipurpose multistop shopping can be distinguished. Whereas multipurpose singlestop shopping describes the fact that consumers make purchasing trips that serve multiple purposes, but are carried out at a single destination, multipurpose multistop shopping means that consumers combine multiple purposes and multiple destinations.To analyze the consumer behavior, including the multipurpose shopping behavior, an empirical study with respondents from Styria was conducted. During this study, the multipurpose shopping behavior in general, different shopping orientations of the consumers, and their purchase sequences were analyzed. Among others, the results revealed that a large percentage of Styrian consumers tends to multipurpose shopping: most respondents made at least one stop on their way to a shopping center and/or on their way back home. Furthermore, some shops and service providers were visited in a certain order. In addition, the findings showed that multipurpose shopping is positively influenced by the convenience orientation of a consumer.