Bibliographic Metadata

Title
Karriereverläufe der Absolventinnen und Absolventen der Höheren Lehranstalt für Wirtschaftliche Berufe - Ausbildungszweig Sozialmanagement / Karin Bernadette Nöhrer
AuthorNöhrer, Karin Bernadette
CensorStock, Michaela
Published2013
DescriptionIII, 94 Bl. : Zsfassung (2 Bl.) ; graph. Darst.
Institutional NoteGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2014
Annotation
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (GND)Sozialeinrichtung / Management / Karriere
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-56791 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Karriereverläufe der Absolventinnen und Absolventen der Höheren Lehranstalt für Wirtschaftliche Berufe - Ausbildungszweig Sozialmanagement [0.44 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Um am Arbeitsmarkt erfolgreich zu sein, ist eine effiziente und zielgerichtete Ausbildung von größter Bedeutung. Dies erfordert, dass auch Schulen an einer ständigen Verbesserung der Ausbildungsqualität arbeiten und somit ein umfassendes Qualitätsmanagement durchführen sollten. Ziel dieser Diplomarbeit ist es, einerseits herauszufinden, wie sich die Karriereverläufe der Absolventinnen und Absolventen der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe ? Ausbildungszweig Sozialmanagement gestalten, um zu erkennen, welche Bildungs- und Berufsfelder die Absolventinnen und Absolventen anstreben. Anderseits ist es auch von Bedeutung, Erkenntnisse darüber zu gewinnen, ob die Ausbildung eine gute Basis für eine weitere Ausbildung und den einschlägigen Beruf darstellt bzw. ob ein Reformbedarf für die Schulausbildung gegeben ist. Empirisch gestützt wird diese Arbeit durch eine Absolventinnen- und Absolventenbefragung. Zu Beginn werden theoretische Grundlagen erarbeitet, die einen Definitionsversuch von Sozialmanagement, eine Beschreibung der HLW Sozialmanagement und das Qualitätsmanagement an berufsbildenden Schulen, insbesondere jenes der HLW Sozialmanagement, umfassen. Der Hauptteil beschäftigt sich einleitend mit den Forschungsfragen und -design. Anschließend werden die Ergebnisse der Befragung analysiert, interpretiert und mögliche Zusammenhänge aufgezeigt. Die gewonnenen Erkenntnisse werden aufbereitet und beschrieben sowie die Forschungsfragen beantwortet. Abschließend wurden Verbesserungspotentiale aufgezeigt und Empfehlungen formuliert. Die Ergebnisse zeigen, dass sich der Großteil der Absolventinnen und Absolventen im Gesundheits- und Sozialbereich weiterbildet bzw. seine Arbeitskraft einsetzt und die Ausbildung eine solide Basis dafür bietet. Die gewonnenen Erkenntnisse verstehen sich als Handlungsempfehlungen an die Schule sein, um diese ins Qualitätsmanagement einfließen zu lassen.

Abstract (English)

In order to be successful in the labor market, an efficient and goal-oriented education is important. This requires schools to continuously improve their education quality and thus perform comprehensive quality management. On the one hand, the aim of this master thesis is to find out the career paths of graduates of the College for Occupations in the Service Industries Specialising in Social Management to identify the fields in which the graduates seek employment. On the other hand, it examines whether the training is a good basis for their further education and relevant work and whether there is a need to reform the education system. The master thesis is empirically based on a survey of graduates. It begins with a theoretical background section, which includes a definition of social management and a description of the College for Occupations in the Service Industries Specialising in Social Management and quality management in vocational schools, particularly that of the college mentioned above. The empirical section deals with method of evaluation, objective, concrete research questions, background and research design. Following this, the results of the survey are analyzed, interpreted and explained. Relevant correlations are presented and the research questions are answered. The results show that the majority of graduates end up working in or studying a subject in the health and social sector. The education at the College for Occupations in the Service Industries Specialising in Social Management provides a good qualification for them. Finally, ideas for improvement are identified and recommendations given. The results are to be seen as recommendations to the school to incorporate them into their quality management.