Titelaufnahme

Titel
Was haben sie daraus gelernt? : die Entwicklung einer risikoorientierten Unternehmenskultur auf Basis der schwachen Signale ; eine organisationssoziologische Analyse ausgewählter steirischer Unternehmen / Stefan Schott
Weitere Titel
What did they learn? : the development of a risk-based corporate culture based on weak signals ; an organizational sociological analysis of selected Styrian companies
Verfasser/ VerfasserinSchott, Stefan
Begutachter / BegutachterinGrossmann, Gerhard
Erschienen2013
UmfangV, 104 Bl. : Zsfassung (2 Bl.) ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2013
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Steiermark / Klein- und Mittelbetrieb / Organisationsstruktur / Unternehmenskultur / Finanzkrise / Steiermark / Klein- und Mittelbetrieb / Organisationsstruktur / Unternehmenskultur / Finanzkrise / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-56541 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Was haben sie daraus gelernt? [1.98 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Unternehmen befinden sich in einem wirtschaftlichen Umfeld, das instabil ist und sich diskontinuierlich entwickelt. Die Wirtschaftskrise im Jahr 2009 hat bei den steirischen Unternehmen tiefe Spuren hinterlassen. Gerade Klein- und Mittelunternehmen beobachten das Marktumfeld unzureichend und reagieren letztendlich oft zu spät. Wenn bereits betriebswirtschaftliche Kennzahlen einen negativen Trend aufweisen befindet sich das Unternehmen bereits in einer akuten Krisenphase. Präventionsmaßnahmen kommen hier oft zu kurz, denn eine Krise kündigt sich oftmals durch sogenannte schwache Signale an. Diese unstrukturierten Informationen gilt es innerhalb der Organisation wahrzunehmen und an die Führungskraft weiterzuleiten, damit schlussendlich Gegenmaßnahmen getroffen werden können. Ob diese schwachen Signale nun von Organisationsmitgliedern überhaupt wahrgenommen werden hängt maßgeblich von der Unternehmenskultur bzw. von der Organisationsstruktur ab. Ziel der Arbeit ist es festzustellen, ob in diesen Unternehmen die entsprechenden Strukturen vorhanden sind, die es ermöglichen die veränderten Umweltbedingungen (schwache Signale) auch wahrzunehmen, zu interpretieren und auch an die Führungskraft weiterzuleiten. 27 Klein- und Mittelunternehmen, sowie zwei ausgewählte Organisationen (Fallanalysen) wurden einer genaueren Analyse unterzogen. Quantitative und qualitative Methoden wurden eingesetzt um ein tiefergehendes interpretativ-soziologisches Verständnis von Unternehmenskulturen zu bekommen. In dieser Arbeit wird sich zeigen, was Unternehmen aus der Krise gelernt haben und wie ein betriebswirtschaftliches Organisationsverständnis durch eine sozialwissenschaftliche Betrachtungsweise sinnvoll ergänzt werden kann.

Zusammenfassung (Englisch)

Companies are in an economic environment that is unstable and discontinuously developed. The economic crisis of 2009 has left behind deep traces within Styrian companies. Small and medium sized companies in particular have been known to inadequately observe the market environment, and often react too late. If company business figures are exhibiting a negative trend, the company is already in a phase of acute crisis. Prevention measures are often falling short, because a crisis is preceded by weak signals. This unstructured information is then analysed within the organisation and forwarded to the company executives, so that countermeasures can be put into place. Whether these weak signals are detected by organisation members at all relies significantly on the organisational structure?s corporate culture. The aim of this work is to determine whether the appropriate structures are in place in these companies that enable the changing environmental conditions (weak signals) to be detected, analysed, and forwarded to the company?s leadership group. 27 small and medium-sized enterprises, as well as two selected organisations (case studies) have been subjected to more detailed analysis. Quantitative and qualitative methods were used to gain a deeper interpretive-sociological understanding of corporate cultures. This work shows what companies have learned from the crisis, and analyses how an organisational understanding of business management can be benefically complemented by a social science perspective.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 95 mal heruntergeladen.