Titelaufnahme

Titel
Übergangsprozess von Jugendlichen aus einer SOS-Kinderdorf-Einrichtung in die Bildungs- und Arbeitswelt / vorgelegt von Nicole Brandstätter ; Stephanie Wagner
Verfasser/ VerfasserinBrandstätter, Nicole ; Wagner, Stephanie
Begutachter / BegutachterinScheipl Josef
Erschienen2014
Umfang269 Bl. : 2 Zsfassungen ; graph. Darst., Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2014
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)SOS-Kinderdorf / Jugend / Berufsausbildung / SOS-Kinderdorf / Jugend / Berufsausbildung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-56457 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Übergangsprozess von Jugendlichen aus einer SOS-Kinderdorf-Einrichtung in die Bildungs- und Arbeitswelt [3.2 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Masterarbeit befasst sich mit dem Übergangsprozess von Jugendlichen einer SOS-Kinderdorf-Einrichtung in die Bildungs- und Arbeitswelt. Die forschungsleitende Fragestellung zu dieser Thematik lautet: Wie erleben die Jugendlichen den Übergang von der Pflichtschule in eine Lehre bzw. weiterführende Schule.Ziel dieser empirischen Untersuchung ist es, aufzuzeigen mit welchen Herausforderungen die Jugendlichen und BetreuerInnen in diesem Prozess zu kämpfen haben. Unter anderem soll die Untersuchung Aufschluss darüber geben, inwiefern die Jugendlichen mit den schulischen, arbeitsmarktpolitischen und Institutionsinternen Unterstützungsangeboten zufrieden sind.Zur Gewinnung der Daten wurden zwei quantitative Methoden herangezogen. Die Sichtweise der ExpertInnen wurde mittels leitfadengestützten Interviews erhoben. In Gruppendiskussionen hingegen wurde die Wahrnehmung der Jugendlichen erarbeitet. Insgesamt haben acht BetreuerInnen und dreiundzwanzig Jugendliche aus vier verschiedenen SOS-Kinderdorf-Einrichtungen teilgenommen.Die Ergebnisse der Untersuchung zeigen, dass die Bildungs- und Ausbildungswahl eine der größten Herausforderungen für die Jugendlichen darstellt. Die schulischen und arbeitsmarktpolitischen Unterstützungsangebote werden überwiegend positiv wahrgenommen und gerne in Anspruch genommen. Aus der Untersuchung geht hervor, dass es Optimierungen bedarf, um die Jugendlichen optimal in den Bildungs- und Ausbildungsmarkt begleiten zu können.

Zusammenfassung (Englisch)

This master's dissertation deals with the transition process of adolescents from a SOS children's village into an educational or working environment. The leading research question of this topic is: How do adolescents experience the transition from compulsory education to an apprenticeship or further education.The aim of this empirical study is to point out the challenges adolescents and caretakers face during this process. Additionally, this study shows how satisfied the adolescents are with the educational, labour market political and internal support offered.In order to collect the data two quantitative methods were applied. The viewpoint of the experts was assessed with the use of a guideline-based interview. However, the adolescents' perception was determined by group discussions. In total eight caretakers and twenty-three adolescents from four different SOS children's village institutions participated in this study.The results of this study show that the choice of work or education is one of the biggest challenges for adolescents. The educational and labour market political support offered was perceived as positive overall and often utilised. It can be concluded that improvements are still necessary to optimally accompany the adolescents into further education and the labour market.