Bibliographic Metadata

Title
Österreichische Genremalerei im 19. Jahrhundert / vorgelegt von Felicia Vasilica Trasca
AuthorTrasca, Felicia Vasilica
CensorLein Edgar
Published2013
Description167 Bl. : Zsfassung (1 Bl.) ; Ill.
Institutional NoteGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2013
Annotation
Zsfassung in dt. u. engl. Sprache
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (GND)Biedermeier / Genremalerei / Geschichte 1815-1848 / Biedermeier / Genremalerei / Geschichte 1815-1848 / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-55710 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Österreichische Genremalerei im 19. Jahrhundert [4.05 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Die in dieser Arbeit erwähnten Künstler Peter Fendi, Josef Danhauser, Friedrich Gauerman, Franz Eybl, Eduard Ritter, Ernst Christian Moser und Leopold Carl Müller des 19. Jahrhunderts sind im Wesentlichen einer einheitlichen Gattung der Malerei, welcher auch als Genremalerei bezeichnet wird, zuzuordnen. Die Genremalerei als solche stellt ein Soziogramm der Gesellschaft dar. Im Biedermeier, das wegen der Revolution im Jahre 1848 auch Vormärz genannt wird. gehörten arme Menschen zur Tagesordnung. Diese wurden von den Maler der Biedermeirtzeit in Genrebildern dargestellt und gehören - auch die Darstellungen des bürgerlichen Lebens - zu den häufig dargestellten Themen der Malerei der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Abstract (English)

The 19 th centuty artists mentioned in the underlying thesis - Peter Fendi, Josef Danhauser, Friedrich Gauerman, Franz eybl, Eduard Ritter, Ernst Christian Moser, and Leopold Carl Müller - painted in the same artistic style which became known as genre painting. By depicting scenes from eyeryday life genre art as such provides a perfect reflection of the social order. In the Biedermeier period which ist also called " Vormärz" in reference to the March Revolution in 1848 many people lived in poverty. Their lives and chores - besides the everyday life of the bourgeoisie - were a central motif with most genre artists of the Biedermeier period and thus dominated painting in the first half of the 19th century.