Titelaufnahme

Titel
Die Rolle der Führungskraft bei Teamentwicklungsphasen in Alten- und Pflegeheimen / vorgelegt von Silke Maria Prielinger
Verfasser/ VerfasserinPrielinger, Silke Maria
Begutachter / BegutachterinEder, Alexandra
Erschienen2013
Umfang102 Bl. : graph. Darst., Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Altenheim / Pflegeheim / Führung / Teamentwicklung / Altenheim / Pflegeheim / Führung / Teamentwicklung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-55543 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Rolle der Führungskraft bei Teamentwicklungsphasen in Alten- und Pflegeheimen [0.75 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Gelingende Teamarbeit ist heute im Gesundheitswesen aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken, denn sie zählt zu den entscheidenden Erfolgsfaktoren in Alten- und Pflegeheimen.Alten- und Pflegeheime können in mehrfacher Hinsicht von Teamarbeit profitieren. Zum einen direkt durch strukturierte und effiziente Arbeitsweise im Team und zum anderen durch die positive Auswirkung von Teamarbeit auf MitarbeiterInnen, Führungskräfte und BewohnerInnen. Die Qualitätsverbesserung und Steigerung der MitarbeiterInnen- und BewohnerInnenzufriedenheit können weiters aktiv dazu beitragen, die Kosten der Einrichtung zu senken und die Qualität der Leistungserbringung zu steigern.Erfolgreiche Teamarbeit kann von der Führungskraft nicht einfach "angeordnet" werden, diese kann nur langsam von der Gruppe entwickelt und getragen werden. Jede Gruppe muss die Teamentwicklungsphasen mehr oder weniger ausgeprägt durchlaufen, um zu einem gut funktionierenden Team zu werden. Darum spricht man vom "Prozess der Teamentwicklung", verlaufend in fünf unterschiedlichen Phasen, von denen jede einzelne durch fördernde Maßnahmen der Führungskraft aktiv unterstützt und begleitet werden muss.Für Führungskräfte in Alten- und Pflegeheimen ist es von großer Bedeutung, die Merkmale und Kernpunkte der einzelnen Teamentwicklungsphasen zu kennen, um diese bewusst steuern zu können. Nicht zufriedenstellende Teamarbeit in Alten- und Pflegeheimen hat unmittelbar negative Auswirkungen auf die Effektivität und die Effizienz der Arbeit, letztendlich sogar auf die Leistungsfähigkeit der gesamten Institution.Teams brauchen Zeit und Unterstützung, um ihre Arbeitsfähigkeit zu entwickeln bzw. zu erhalten.

Zusammenfassung (Englisch)

Nowadays effective teamwork is an integral part in health sector, so it is also an essential factor of success in retirement and nursing homes.Retirement and nursing homes benefit from teamwork in many ways. First of all they profit from structured and efficient functioning. Moreover they also benefit from its postive effects on employees, managers and residents. Improvement in quality and increase in satisfaction of employees and residents furthermore can be conducive to reducing the costs of the facility and improve the quality of service.Successful teamwork cannot simply be mandated by a manager, it has to be developed and supported by the entire group instead. Every group has to go through the teambuilding stages to become an efficient team. Therefore one may refer to the "process of teambuilding" which is carried out in five different stages, each stage requires supervision and assistance by a manager.It is highly significant for managers in retirement and nursing homes to be acquainted with the attributes and crucial points of every single teambuilding stage to control them consciously. Non-satisfying teamwork in retirement and nursing homes has immediate negative consequences on the work`s effectiveness and efficiency and eventually even on the performance of the entire institution.Teams require time and support to develop or maintain their capacity to work.