Titelaufnahme

Titel
Improving venous thromboembolism prophylaxis at Raigmore Hospital / written by Magdalena Kogler
Verfasser/ VerfasserinKogler, Magdalena
Begutachter / BegutachterinOrtner Astrid
Erschienen2013
UmfangVI, 97 Bl. : Zsfassung ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2013
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Venenthrombose / Präventivmedizin / Venenthrombose / Präventivmedizin / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-55435 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Improving venous thromboembolism prophylaxis at Raigmore Hospital [6.19 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

KurzzusammenfassungDas Thema der Diplomarbeit lautet "Verbesserung der Prophylaxe für Venenthrombosen im Raigmore Hospital". Ziel war es zu zeigen ob das neu entwickelte Dokument zur Abschätzung der Risikofaktoren für Venenthrombose besser und sicherer ist als das derzeitig verwendete Dokument.Die Gefahr eine Thrombose zu erleiden ist in der heutigen Zeit immer größer vor allem bei Krankenhauspatienten. Um eine Risikoabschätzung individuell für jeden Patienten zu erstellen wird ein Dokument verwendet das verschiedene Risikofaktoren enthält. Aufgrund dieser Abschätzung erhält jeder Patient die auf das Risiko abgestimmte chemische oder mechanische Prophylaxe. Die Kontraindikationen für die gewählte Prophylaxe muss ebenfalls berücksichtigt werden. Wegen der Wichtigkeit dieser Abschätzung ist der nationale Gesundheitsdienst (NHS) bemüht die jeweiligen Risikofaktoren für den Patienten und die jeweiligen Kontraindikationen zu verbessern. Um zu verhindern, dass wie bisher viele Stationen unterschiedliche Dokumente verwenden wird danach gestrebt ein einheitliches Dokument zu erstellen.Deshalb wurde das verbessert Dokument auf drei verschiedenen Stationen getestet. Es wurde darauf geachtet ob sich die Risikoabschätzung für den Patient verbessert oder nicht. Am Ende wurde aufgezeigt, dass die vorgenommene Verbesserung tatsächliche eine verbesserte Risikoabschätzung sowohl für die Risikofaktoren als auch für die jeweiligen Kontraindikationen aufweist.Ein weiterer Bestandteil war aufzuzeigen ob die Risikoabschätzung für den Patienten richtig und vollständig ausgefüllt war. Die erhaltenen Ergebnisse wurden in eine Excel Datei übertragen um feststellen zu können ob das vorgebebene Ziel erreicht wurde. Diese Datensammlung wurde für das Dokument der Thrombose Risikoabschätzung als auch für die Medikamenten Vorerfassung durchgeführt. In beiden Fällen wurde das gewünschte Ziel nicht erreicht und bedarf somit einer Verbesserungen.

Zusammenfassung (Englisch)

AbstractThe diploma thesis is about "Improving venous thromboembolism prophylaxis at Raigmore". The venous thromboembolism prophylaxis is getting more and more important for people admitted to hospital because the risk factors apply more and more to the patient. This is a reason why the prophylaxis should be improved.The Raigmore hospital uses a document to assess every patient weather the patient is at a higher risk of having a venous thromboembolism or not according to the risk factors. The recommendation for mechanical or chemical prophylaxis depends on the patient?s risk factors. After considering the contraindications to those prophylaxis the patients should obtain the right treatment. The National Health Service tried to improve this document meaning a better and more exact covering of the risk factors and in further consequence a better covering of the contraindications. Another reason was to make a unique document with an easy flow for every hospital that is a part of the National Health Service as well as for the junior doctors. Those are responsible for the assessment of every patient admitted to hospital. The aim was to show weather this improvements were really an improvement for the patient?s safety or not. This was the reason why trials on three chosen wards took place and the current used document has been compared to the purposed one. In the end the outcome showed that it was an improvement for the patient?s safety regarding the risk assessment and the considering of the contraindications to the chosen prophylaxis.Another part was to start a data collection reviewing the accuracy of statement for the venous thromboembolism assessment as well as for the medicines reconciliation. The outcome has been filled in an excel sheet to see if the outcome is as requested and if not to find the sources of error and improve those parts. Both parts didn?t supply the requested outcome and therefore need to be improved.