Titelaufnahme

Titel
Der Permafrost in den Berchtesgadener Alpen / vorgelegt von Nadine Guggenberger
Verfasser/ VerfasserinGuggenberger, Nadine
Begutachter / BegutachterinLieb, Gerhard
Erschienen2013
Umfang76 Bl. : Zsfassung + 1 CD-ROM ; Ill, graph. Darst., Kt.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2013
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Berchtesgadener Alpen / Dauerfrostboden / Berchtesgadener Alpen / Dauerfrostboden / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-46774 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Der Permafrost in den Berchtesgadener Alpen [4.04 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Permafrost hat eine große Bedeutung für die Stabilität von Felsen und Schuttmassen im Hochgebirge. Durch ein Verschwinden kann es zu vermehrten Naturgefahren kommen. Aufgrund des fortschreitenden Klimawandels werden Forschungen und Einschätzungen über dessen Verbreitung immer wichtiger. In dieser Arbeit wird versucht, die potentiellen Permafrostflächen in den Berchtesgadener Alpen, mit einem besonderen Fokus auf den NationalparkBerchtesgaden, zu ermitteln. Zunächst wird eine Ersteinschätzung mit Hilfe der Jahresmittelwerte der Lufttemperatur von 14 automatischen Klimastationen im Nationalpark Berchtesgaden, angestellt. Da die Bodentemperatur ein wichtiger Permafrostindikator ist, wurden im Zuge der Arbeit Bodentemperaturmessungen am Hochkalter vorgenommen unddas Ergebnis in die Arbeit integriert.Daneben gibt es diverse Modellierungen von GRIXA und WARSCHER (2009) sowie vom Projekt PermaNET-BY. Im Zuge des Projekts wurden Felslogger und iButtons im Gipfelbereich des Hochkalter installiert, um Informationen über die Untergrundtemperaturen zu bekommen. Zudem wurde eine Permafrostkarte der Bayrischen Alpen erstellt. Für die Daten werden die Jahresmittelwerte und Winter Equilibrium Temperature ermittelt, um auf eine Präsenz bzw.Absenz von Permafrost schließen zu können.Außerdem werden perennierende Schneefelder und mit schneegefüllte Dolinen in einem ausgewählten Bereich des Untersuchungsgebiets anhand eines Orthophotos digitalisiert und als weiterer Permafrostindikator herangezogen.Das Resultat der Arbeit zeigt, dass im Nationalpark Berchtesgaden Permafrost am wahrscheinlichsten in den Gipfelbereichen des Watzmannmassivs, Hochkalters und der Hocheisspitze, Funtenseetauern, Hohen Göll und auch am Großen Hundstod Permafrost zu finden ist. Allerdings ist mit großer Sicherheit auch in tieferen Lagen mit einem Auftreten zu rechnen. Die gesammelten Resultate werden letztendlich in einer Ergebnisk

Zusammenfassung (Englisch)

Permafrost has a great importance for the stability of rocks and debris in the high mountains. Permafrost degradation may lead to increased natural hazards. Due to the advance of climate change research and evaluation of the distribution are more important. In this master thesis an attempt is made to find the potential permafrost areas in the Berchtesgadener Alps, with a particular focus on the national park Berchtesgaden.First, an initial assessment is calculated by using mean annual air temperature of 14 automatic weather stations in the national park Berchtesgaden. As the soil temperature is an important indicator of permafrost, such measurement has been made at the Hochkalter and the result of this measurement is integrated in the work. There are as well several modellings of Grixa and Warscher (2009) and from the project PermaNET-BY. During the project, rock loggers and iButtons were installed in the summit area of the Hochkalter to get information about the subsurface temperatures. In addition, a permafrost map of the Bavarian Alps was created. For the data, the annual mean and Winter EquilibriumTemperature can be determined in order to suggest the presence or absence of permafrost.Beside these methods, perennial snowfields and snow filled sinkholes are digitalized in orthophotos and used as a further indicator of permafrost.The result of the study shows, that in the Nationalpark Bechtesgaden the most likely permafrost areas are in the top regions of the Watzmann, Hochkalter, Hocheisspitze, Funtenseetauern, Hoher Göll and the Großer Hundstod. However, it is to be expected with a great probability to find Permafrost also in lower locations. The finals results are finally visualized in a result map.