Titelaufnahme

Titel
Die Dunkle Triade und Faking / Erich Wiedl
Verfasser/ VerfasserinWiedl, Erich
Begutachter / BegutachterinFreudenthaler Heribert
Erschienen2013
Umfang97 Bl. : 2 Zsfassungen ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2013
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Psychopathie / Machiavellismus / Narzissmus / Persönlichkeitsfragebogen / Fälschung / Psychopathie / Machiavellismus / Narzissmus / Persönlichkeitsfragebogen / Fälschung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-46619 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Dunkle Triade und Faking [1.34 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Ziel der Untersuchung war es, die Persönlichkeitseigenschaften der Dunklen Triade, bestehend aus subklinischer Psychopathie, Machiavellismus und subklinischem Narzissmus (Paulhus & Williams, 2002), mit dem bewussten Verfälschen eines Persönlichkeitsfragebogens (Faking) in Beziehung zu setzen. Dafür füllten 144 Psychologiestudierende (107 Frauen) Fragebögen zur Erfassung von Psychopathie (Williams, Nathanson & Paulhus, 2003), Machiavellismus (Henning & Six, 2010) und Narzissmus (v. Collani, 2008) aus. Weiters bearbeiteten sie das NEO-Fünf-Faktoren Inventar (Borkenau & Ostendorf, 1993) zur Erfassung der Big Five der Persönlichkeit (Neurotizismus, Extraversion, Offenheit für neue Erfahrungen, Verträglichkeit, Gewissenhaftigkeit) unter einer neutralen, einer Faking Good (sich besser darstellen) und einer Faking Bad Bedingung (sich schlechter darstellen). Die Instruktionen wurden dabei verhaltensnahe formuliert, es wurde nicht direkt zum Faken aufgefordert. Die Analyse der Daten bestätigt, dass die Dunkle Triade bei einer neutralen Instruktion mit niedrigeren Werten in den Dimensionen Verträglichkeit und Gewissenhaftigkeit assoziiert sind. Ein Zusammenhang zwischen der Dunklen Triade und Faking Good konnte nicht gefunden werden. Unter einer Faking Bad Instruktion zeigt sich, dass Machiavellismus positiv mit Verträglichkeit und Gewissenhaftigkeit assoziiert ist. Das weist darauf hin, dass Personen mit machiavellistischen Persönlichkeitseigenschaften nicht dazu neigen diese Dimensionen in einer Faking Bad Situation zu verfälschen. Ein Zusammenhang zwischen Psychopathie bzw. Narzissmus und Faking Bad konnte nicht gefunden werden. Die Ergebnisse legen den Schluss nahe, dass es sich bei der Dunklen Triade um sich überlappende, aber distinkte Persönlichkeitseigenschaften handelt, jedoch konnte kein substantieller Einfluss auf Faking gefunden werden.

Zusammenfassung (Englisch)

The objective of the present study was to relate the personality traits of the Dark Triad, consisting of subclinical psychopathy, Machiavellianism and subclinical narcissism (Paulhus & Williams, 2002), with intentional response distortion of a personality questionnaire (Faking). Therefore 144 psychology students (107 women) completed questionnaires to measure psychopathy (SRP-III; Williams, Nathanson, & Paulhus, 2003), Machiavellianism (Machiavellismusskala; Henning & Six, 2010) and narcissism (NPI-D-17; v. Collani, 2008). Additionally they completed the NEO Five-Factor Inventory (NEO-FFI; Borkenau & Ostendorf, 1993) for measuring the Big Five of personality (neuroticism, extraversion, openness to new experiences, agreeableness, conscientiousness) under a neutral condition, a Faking Good instruction and a Faking Bad instruction. The Faking instructions were formulated realistically, and participants were not asked to fake directly. Analysis of the data confirmed that the personalities of the Dark Triad are associated with lower values in the dimensions of agreeableness and conscientiousness under a neutral instruction. Furthermore, a differentiated picture results when associating the Dark Triad of personalities with neuroticism, extraversion and openness under a neutral instruction. A connection between the Dark Triad and Faking Good could not be found. Results show that Machiavellianism is positively associated with agreeableness and conscientiousness under a Faking Bad instruction, meaning that people with Machiavellian personality characteristics do not tend to distort these dimensions under a Faking Bad situation. A connection between psychopathy resp. narcissism and Faking Bad could not be found. These results suggest that the Dark Triad of personalities are overlapping, but distinct personality traits, however no substantial influence of the Dark Triad could be found on faking.