Titelaufnahme

Titel
Die aktuelle Berufssituation von AbsolventInnen des Instituts für Sportwissenschaft der Universität Graz / vorgelegt von Wenger Christoph
Verfasser/ VerfasserinWenger, Christoph
Begutachter / BegutachterinTitze, Sylvia
Erschienen2013
Umfang150 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; graph. Darst-
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2013
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Sportwissenschaftler / Berufsaussicht / Sportwissenschaftler / Berufsaussicht / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-46535 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die aktuelle Berufssituation von AbsolventInnen des Instituts für Sportwissenschaft der Universität Graz [3.84 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Einleitung: Das Institut für Sportwissenschaft der Karl-Franzens-Universität Graz bietet derzeit das Bachelor- bzw. Masterstudium (ehemals Diplomstudium) "Sport- und Bewegungswissenschaften" und das Lehramtsstudium "Bewegung und Sport" an. Ziel dieser Arbeit war es, die aktuelle Berufssituation von AbsolventInnen des Instituts für Sportwissenschaft zu untersuchen. Methode: Zu dieser Querschnittsstudie wurden alle AbsolventInnen eingeladen, welche zwischen Jänner 2002 und November 2012 ein Studium am Institut für Sportwissenschaft Graz abgeschlossen haben. Die Datenerhebung erfolgte mittels Fragebogen. Neben deskriptiven Analysen wurde nach Korrelationen zwischen zwei Merkmalen gesucht. Ergebnisse: Die Nettorücklaufquote betrug 45,6 Prozent (N=264). In Bezug auf das Geschlecht, die Studienwahl und das Beschäftigungsverhältnis kann die Stichprobe als repräsentativ bezeichnet werden. Es zeigte sich, dass AbsolventInnen früherer Jahrgänge, welche im Studium mehrere Praktika durchführten, leichter einen Berufseinstieg fanden, als ihre KollegInnen, welche kein oder nur ein Praktikum absolvierten. Die erste Stelle unterschied sich von der aktuellen Stelle in Bezug ausgewählte Parameter, welche tendenziell eine Verbesserung hin zur aktuellen Stelle aufwiesen. Männer und Frauen unterschieden sich in ihrem Einkommen, den Charakteristika ihrer aktuellen Stelle sowie der Schwere des Berufseinstieges. Alle für die aktuelle Stelle benötigten Kompetenzen wurden im Studium ausreichend geschult. Die Arbeitslosenquote entsprach dem Durchschnitt von AkademikerInnen. Schlussfolgerung: Die Inhalte der Lehrveranstaltungen sind gut auf die Anforderungen am Arbeitsmarkt abgestimmt. Obwohl das Studium keine Berufsausbildung darstellt, wird es in Zukunft notwendig sein, zusätzlich zu den sportwissenschaftlichen Inhalten auch Fertigkeiten zu vermitteln, die die Umsetzung der Sportwissenschaft fördern (z.B. Social Skills, Management usw.).

Zusammenfassung (Englisch)

Introduction: The Institute of Sports Science at the University of Graz provides bachelor?s and master?s-level study programmes, respectively named "Science of Sport and Exercise" and "Exercise and Sports", for future school teachers. The aim of this study was to investigate the current occupation-situation of the alumni of the Institute of Sports Science.Methods: All alumni who graduated from the Institute of Sports Science between January 2002 and November 2012 were invited to participate in the study. Data were collected by a questionnaire. A descriptive analysis and correlation tests were applied.Results: The return rate was 45.6 percent (N=264). Based on gender, type of study and employment status, the sample can be denoted as statistically representative. The results show that alumni of earlier years, who had more than one work experience placement during their study time, had a more successful career entry than their colleagues, who only had one or no work experience placement. Initial jobs after graduation differed from current jobs, and the differences can be interpreted as an improvement. Men and women differed in their earnings, the characteristics of their current jobs and the ease of their career entry. All the necessary competencies for employment had been adequately provided by the study programmes. The unemployment rate corresponds to the average for academics.Conclusion: The topics of the courses are well suited to the current requirements of the job market. Although this study is not a study for particular professions, in the future it will be necessary to teach skills in addition to the contents of Sports Science, in order to even more successfully apply Sports Science at work (e.g. social skills, management, etc.).

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 104 mal heruntergeladen.