Titelaufnahme

Titel
Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen-motivation im Bereich der Pflege / Martina Koller
Verfasser/ VerfasserinKoller, Martina
Begutachter / BegutachterinEva Trattner, Mag.
Erschienen2013
Umfang104 Bl.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Pflege / Arbeitsmotivation / Pflege / Arbeitsmotivation / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-46481 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen-motivation im Bereich der Pflege [1.32 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der täglichen Arbeit der Autorin ergab sich das Problem, dass aufgrund demotivierter Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen im Bereich der Pflege die Fluktuationsrate hoch ist, dadurch der Wissensabfluss enorm und die Krankenstandstage sich häufen. Stand der Forschung ist, dass durch motivierte Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen im Bereich der Pflege die Fluktuationsrate gesenkt wird und sich die Anzahl der Krankenstandstage reduziert.Durch dieses Problem ergab sich folgende Frage: Wie gelingt es, Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen im Bereich der Pflege zu motivieren und so die Fluktuationsrate zu senken, die Krankenstandstage zu minimieren und die Zufriedenheit der Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen am Arbeitsplatz zu steigern?Mit einer Literaturarbeit möchte die Autorin die von ihr gestellte Frage beantworten. Sie möchte sich das erarbeitete Wissen von anderen zu Nutze machen und ihre eigenen Erfahrungen kritisch einfließen lassen. In dieser Arbeit definiert die Autorin zahlreiche Begriffe, beschreibt ausgewählte Motivationstheorien und fasst anschließend die definierten Handlungsempfehlungen aus den jeweiligen Kapiteln zusammen. Aus der Literaturrecherche ergeben sich vier Hauptthemen, die maßgeblich auf die Motivation einwirken. Diese sind Führung, das Mitarbeiter/Mitarbeiterinnengespräch, das Verhalten von Individuen und die Motivation selbst. Dazu wird die Autorin praktische und gut anwendbare Handlungsempfehlungen formulieren.

Zusammenfassung (Englisch)

While working in the care sector, the author witnessed how demotivation among staff in the sector causes high staff turnover rates and leads to both huge losses in important know-how and frequent absences. Latest research results show a direct correlation between higher motivation levels among staff in the care sector and a reduction in staff turnover and absenteeism. This problem gave rise to the following question: what can be done to raise motivation levels among staff working in the care sector and thus reduce staff turnover rates, minimise absenteeism and raise job satisfaction levels?The author aims to answer this question based on a literature research. In doing so she draws on the existing knowledge base while also including critical reflections on her own experience of the problem.In her thesis, the author defines numerous terms, describes a range of motivation theories and concludes by providing a summary of the recommendations from the various chapters. The literature research reveals four key issues, which have a major influence on motivation. These are leadership, staff appraisals, individual behaviour and motivationitself. The author provides useful and practical recommendations on courses of action in each of these areas.