Titelaufnahme

Titel
Disc Meets Globe : Shakespearean reflexions in Terry Pratchett's "Wyrd Sisters" / vorgelegt von Sarah Grynkiewicz
Verfasser/ VerfasserinGrynkiewicz, Sarah
Begutachter / BegutachterinLöschnigg, Martin
Erschienen2014
Umfang127 Bl. : 2 Zsfassungen + 1 CD-ROM ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2014
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Pratchett, Terry <Wyrd sisters> / Shakespeare, William <Macbeth> / Shakespeare, William <Hamlet> / Intertextualität / Pratchett, Terry <Wyrd sisters> / Shakespeare, William <Macbeth> / Shakespeare, William <Hamlet> / Intertextualität / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-46479 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Disc Meets Globe [1.21 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ein Fokus dieser Diplomarbeit konzentriert sich auf die intertextuelle Beziehung zwischen Terry Pratchetts Fantasy-Roman Wyrd Sisters und seinen literarischen Vorlagen, Shakespeares Tragödien Macbeth und Hamlet. Durch den Vergleich von Charakteren aus allen Texten werden Ähnlichkeiten und, was weitaus wichtiger für ist, Unterschiede zwischen Pratchetts und Shakespeares Werken hervorgehoben, sowie ihre Relevanz für Wyrd Sisters analysiert.Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Art und Weise wie Parodie mit Hilfe von Intertextualität erzeugt wird, beispielsweise durch das Zitieren und Umschreiben von Textstellen aus Shakespeares Stücken. Des Weiteren wird die kritische Funktion von Pratchetts Roman analysiert. Da Theater auf mehreren Ebenen eine wichtige Rolle in Wyrd Sisters einnimmt, beschäftigt sich ein separates Kapitel mit Pratchetts Adaption der dramatischen Vorlagen und seinen Kommentaren bezüglich Theater und Theatertheorie.Um Lesern denen Wyrd Sisters unbekannt ist das Verstehen dieser Diplomarbeit zu erleichtern, wurde eine Zusammenfassung des Romans in einem Anhang inkludiert.

Zusammenfassung (Englisch)

One focus of the thesis is on the intertextual relationship between Terry Pratchett?s fantasy novel Wyrd Sisters and its literary models, Shakespeare?s tragedies Macbeth and Hamlet. By comparing characters from all three texts, the similarities and, more importantly, the differences between Pratchett?s and Shakespeare?s texts are highlighted, as well as their relevance for Wyrd Sisters. Another focus concentrates on how parody is established by means of intertextuality, i.e., quotes and paraphrases of Shakespeare?s works. Finally, the criticizing function of Pratchett?s novel is analysed.As theatre plays an important part in Wyrd Sisters on several levels, a separate chapter is included that deals with Pratchett?s adaptation of the dramatic models, and his comments on theatre and theatre theory.To provide a help for readers of the thesis who are unfamiliar with Wyrd Sisters, a summary of the novel is included in an appendix.