Titelaufnahme

Titel
Erfolgsgeheimnis Rhythmus : eine sozioästhetische Untersuchung / vorgelegt von Christian Romirer
Verfasser/ VerfasserinRomirer, Christian
Begutachter / BegutachterinDorschel Andreas
Erschienen2013
Umfang89 Bl. : 2 Zsfassungen + 1 CD-ROM
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2013
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Rhythmus / Popmusik / Rhythmus / Popmusik / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-53409 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Erfolgsgeheimnis Rhythmus [2.94 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der Arbeit ?Erfolgsgeheimnis Rhythmus? ? Eine sozioästhetische Untersuchung? wird das Thema Rhythmus im Zusammenhang mit populärer Musik untersucht. Zu Beginn wird, zum besseren Verständnis des Begriffes selbst, der historische Hintergrund näher betrachtet. Wo hat der Rhythmus seine Wurzeln, welche Ideen entstanden im Laufe der Zeit und wie veränderte sich der Begriff bis hin ins 20. Jahrhundert? Im zweiten Kapitel dieser Arbeit wird der Rhythmus sozioästhetisch beleuchtet. Hierbei wird unterschieden, in welcher Form der Rhythmus in Bezug auf den Menschen vorkommen kann, welche Funktionen er einnimmt und wie er in weiterer Folge den Menschen beeinflusst. Das dritte Kapitel dieser Arbeit befasst sich mit dem Rhythmus in der Popularmusik. Dabei spielt der Hintergrund, wie und warum ?Pop? eigentlich entstanden ist, eine große Rolle. Weiters ist der soziologisch-ästhetische Ansatz in der Untersuchung der Popmusik stark vertreten und wird im dritten Kapitel intensiv in behandelt. Harmonien und Rhythmus stehen in der Popmusik in enger Verbindung. Mögliche Erfolgsformeln der beiden genannten musikalischen Basiselemente werden hier aufgezeigt und erklärt. Um in den folgenden Kapiteln auf ein konkretes Beispiel zu kommen, werden zum Ende dieses Kapitels zwei Kurzbiographien von ?The Beatles? und ?The Rolling Stones? vorgestellt. Die beiden letzten Kapitel der Arbeit bestehen aus einer Videoanalyse sowie aus einer Höranalyse der beiden Songs ?She Loves You? (The Beatles) und ?Sympathy For The Devil? (The Rolling Stones). Die Videoanalyse soll die Live-Performance, die Kommunikation der Musiker mit dem Publikum und die Rhythmus-Bewegungen der ausführenden Musiker und Interpreten beurteilen. In der Höranalyse werden ? so objektiv wie möglich ? die Studio-Recordings der beiden Songs untersucht. Die musikalischen Bauteile und der Aufbau, die Geschwindigkeit und Instrumentierung werden angeführt und tragen zur Analyse bei, um eine mögliche Erfolgsbewertung abgeben zu können.

Zusammenfassung (Englisch)

?The Key To Success? ? A socio-aesthetic study?, examines the topic of rhythm in connection to popular music/pop music. The first chapter focuses on the historic background and describes the term rhythm itself. Where are the roots of rhythm? Which concepts of rhythm have developed over time and how did the term change its meaning up until the 20th century? The connection between rhythm and the sociology of humans is being discussed in the second chapter, which introduces two distinctions: The first one describes the various forms of rhythms related to human beings, while the second one focuses on the function of rhythms and their effects related to human beings. The third chapter introduces the topic of rhythm in the popular music and presents not only the historical but also the socio-aesthetic development of pop. Harmonies and rhythm are closely connected in popular music. Possible keys to success for both of these two musical elements will be presented and described. As a conclusion and in order to present the two musical analyses, two short biographies, one of ?The Beatles? and one of ?The Rolling Stones? will be discussed. In the two last chapters of this paper a video analysis and an audio analysis, analysis of the songs ?She Loves You? by The Beatles and ?Sympathy For The Devil? by The Rolling Stones will be conducted. The video analysis evaluates the band?s live-performance, the communication between the band and the audience and the performers? rhythmic motions. The audio analysis presents an objective discussion of the studio recordings of the two songs. The songs? musical parts, their structure and tempo as well as the instrumentation contribute to the analysis of the key of success.