Titelaufnahme

Titel
Russische Jugend unter dem Einfluss der Politik von 1917 bis heute : eine kritische Diskursanalyse zur Jugend als politischer Zielgruppe / vorgelegt von Andrea Christandl
Verfasser/ VerfasserinChristandl, Andrea
Begutachter / BegutachterinPfandl Heinrich
Erschienen2013
Umfang136 Bl. : 2 Zsfassungen + 1 CD-ROM ; Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2013
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
Text überwiegend dt., teilw., russ.
Teilw. in kyrill. Schr.
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Russland / Jugend / Politik / Geschichte 1917-2012 / Russland / Jugend / Politik / Geschichte 1917-2012 / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-53307 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Russische Jugend unter dem Einfluss der Politik von 1917 bis heute [1.32 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Masterarbeit beschäftigt sich mit der russischen Jugend unter dem Einfluss historischer Entwicklungen und der Politik des Landes. In diesem Zusammenhang spielen vor allem Jugendbewegungen eine wichtige Rolle, da diese seit der Gründung des kommunistischen Jugendverbandes, des Komsomol, im Jahre 1918, bis heute ein wichtiges Instrument der russischen Staatsführung darstellen, um die junge Generation zu politisieren und für sich zu gewinnen. Ausgehend von der Annahme, dass die russische Jugend durch die gesamte Geschichte des 20. Jahrhunderts bis heute stark von den zum Teil epochalen politischen Entwicklungen im Land beeinflusst wurde bzw. wird, zeigt diese Arbeit einen Ausschnitt des politischen Jugend-Mediendiskurses in Russland, in dem die junge Generation als politische Zielgruppe gesehen wird. Zunächst bietet die Arbeit einen Überblick über historische und politische Entwicklungen und deren Auswirkungen auf die junge Generation der UdSSR bzw. Russlands, bevor die gegenwärtige Situation dargestellt wird und aktuell bestehende politische Jugendorganisationen präsentiert werden. Danach werden die Grundlagen der Methode der Diskursanalyse präsentiert, bevor schließlich im empirischen Teil die selbstständige Analyse von Medien aus dem Umfeld der kreml?nahen Jugendbewegung Na?i erfolgt. Durch die Untersuchung einer Auswahl publizierter Texte und Videos konnte bestätigt werden, dass die Jugendbewegung bewusste Argumentationsstrategien anwendet, um die junge Generation zu politisieren und vom politischen Kurs V. V. Putins zu überzeugen. In diesem Zusammenhang wurden auch Merkmale, die zur Konstruktion von Feindbildern im Diskurs beitragen, in den untersuchten Materialien festgestellt. Es konnte bestätigt werden, dass die russische Jugend eine wichtige Zielgruppe der Politik darstellt und derzeit ein breites Feld politischer Jugendbewegungen unterschiedlichster politischer Orientierung existiert.

Zusammenfassung (Englisch)

This master thesis deals with the Russian youth under the influence of historical developments and politics. In this context, especially youth movements play an important role as they represent an important instrument of the Russian governance to politicize the young generation. Since the founding of the Communist Youth League, the Komsomol, in 1918, the Russian governance has always tried to convince young people of their political course in order to hold up power and exploit them for political goals. Starting from the assumption that the Russian youth through the entire history of the 20th century was and still is heavily influenced by some momentous political developments in the country, this thesis shows a section of the political Youth-Media-Discourse in Russia, wherein the young generation is seen as a political target group. First, the paper provides an overview of historical and political developments and their impact on the young generation of the USSR and Russia. Second, the present situation and currently existing political youth organizations are presented. Third, forming the basis of the empirical part of this thesis, a general review of the scientific method of Discourse Analysis is given. Then, texts and videos published by the pro-Kremlin youth movement Na?i are analysed independently. The examination of a selection of materials published by the youth movement Na?i confirmed that the political youth organization consciously applies strategies of reasoning to politicize the young generation and to convince it of Vladimir V. Putin's political course. In this context, also characteristics that contribute to the construction of enemy images in the discourse were found in the texts and videos investigated. It was confirmed that the Russian youth is an important target group of politics in Russia and that a wide range of political youth movements with different political orientations exist at present.