Titelaufnahme

Titel
Umweltorientierte CSR Aktivitäten in der Steiermark : inhaltsanalytische Untersuchung der Governance-Strukturen / vorgelegt von Katharina Weitzer
Verfasser/ VerfasserinWeitzer, Katharina
Begutachter / BegutachterinGelbmann Ulrike-Maria
Erschienen2013
UmfangVI, 164 Bl. : 2 Zsfassungen + 1 CD-ROM ; Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2013
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Steiermark / Corporate Social Responsibility / Nachhaltigkeit / Steiermark / Corporate Social Responsibility / Nachhaltigkeit / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-53103 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Umweltorientierte CSR Aktivitäten in der Steiermark [4.17 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Globalisierung und die zunehmende Forderung nach mehr Nachhaltigkeit haben zur Folge, dass Kompetenzen und Kapazitäten staatlicher AkteurInnnen an ihre Grenzen stoßen. Aus diesem Grund werden Aufgaben, die früher dem Staat zugedacht waren, von Unternehmen beziehungsweise der Gesellschaft übernommen. Dieser Rollentausch impliziert die Notwendigkeit eines modernen CSR-Verständnisses und eine Adaptierung der bisherigen Governance-Strukturen. Die vorliegende Arbeit beinhaltet neben der Definition von Governance, die derzeitige Governance-Strukturen sowie die Möglichkeiten für staatliche AkteurInnen CSR zu implementieren und voranzutreiben. In diesem Zusammenhang werden auch Begriffe wie Freiwilligkeit, Verbindlichkeit und Transparenz beleuchtet, deren Berücksichtigung für ein modernes CSR-Verständnis unabdingbar ist. Methodisch bedient sich die Arbeit neben einer umfassenden Literaturrecherche einer inhaltsanalytischen Untersuchung. Mit Hilfe der Inhaltsanalyse wird die derzeitige Struktur steirischer Umweltinitiativen aufgedeckt und in weiterer Folge in einem Modell zur Einteilung von Initiativen hinsichtlich ihrer Governance-Struktur dargestellt. Das Modell kann als Instrument zur Entscheidungsfindung für staatliche AkteurInnen herangezogen werden und bildet drei - aus Sicht staatlicher AkteurInnen wichtige - Dimensionen der Initiativen ab ? den Grad der Verbindlichkeit, den Grad der externen Rechenschaft und den Grad an staatlicher Beteiligung. Darüber hinaus zeigen statistische Auswertungen interessante Ergebnisse zu Ursprung, Zielgruppe, Impact und inhaltlichem Schwerpunkt der derzeitigen steirischen Umweltinitiativen.

Zusammenfassung (Englisch)

As a result of the globalization and the increasing claim for more sustainability governments? competences and capacities have reached their limits. For this reason tasks formerly done by governments have been taken over by enterprises or by society. This change of roles implicates both the necessity of a modern understanding of CSR and an adaptation of former governance structures.Apart from the definition of governance this thesis entails the current governance structures as well as possibilities of implementing and encouraging CSR by governments. In this context terms like voluntariness, binding force and transparency are examined too, as the consideration of these terms is essential for a modern understanding of CSR.Methodically, this thesis is based on a comprehensive literature research and a content analysis. The actual structures of Styrian environment-oriented initiatives are shown by means of the content analysis. These initiatives are then illustrated in a classification framework regarding governance structure.This framework can be seen as an instrument for governments? decision making showing three dimensions which are important for governments ? the degree of binding force, the degree of external accountability and the degree of governmental involvement. Beyond that, statistical analyses illustrate interesting results regarding origin, target group, impact and content-related focus of the current Styrian environmental initiatives.