Titelaufnahme

Titel
Management von Währungsrisiken in Unternehmen : FX-Risiko im Fokus eines Benchmarks der ANDRITZ AG / Mike Resnicek
Verfasser/ VerfasserinResnicek, Mike
Begutachter / BegutachterinFischer Edwin
Erschienen2013
UmfangV, 71 Bl. : 2 Zsfassungen ; Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2013
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Währungsrisiko / Management / Industrie / Währungsrisiko / Management / Industrie / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-52941 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Management von Währungsrisiken in Unternehmen [1.75 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Finanzwirtschaft steht nicht zuletzt seit der Wirtschaftskrise 2008 unter Druck, die Industrie stagniert bzw. kämpft nicht nur in Europa gegen eine Rezession. Zudem reagiert der Finanzmarkt sehr sensibel auf positive bzw. negative Nachrichten, genau diese Reaktionen schlagen sich signifikant auf Banken, Unternehmen und Staaten nieder. Diese externen Faktoren und Risiken gilt es im Unternehmen frühzeitig zu erkennen und strategisch abzusichern um auf der globalen Bühne weiterhin bestehen und eine nachhaltige Wertsteigerung des Unternehmens erzielen zu können.Hauptziel dieser Arbeit ist es, unter Berücksichtigung der spezifischen Organisationsstruktur und Risikoeinstellung der ANDRITZ-GRUPPE das Management von Währungsrisiken zu analysieren und mit Hilfe eines entwickelten Value-at-Risk Tools das Währungsrisiko messbar zu machen, um ein aktives Währungsmanagement gewährleisten zu können. Neben diesem Tool sollen Schwächen und Verbesserungsmöglichkeiten aufgezeigt werden, mit denen die Problematik der Währungsrisiken systematisch und entscheidungsorientiert, unter Verwendung der geeigneten Instrumente, gelöst bzw. gemanagt werden kann.Dieses Vorhaben soll durch einen didaktisch gut aufgebauten Theorieteil umgesetzt werden, insbesondere im Bereich des Währungsrisikos wird auf folgende Eckpunkte der Fokus gelegt:?Definition des Währungsrisikos?Identifizieren des Währungsrisikos?Instrumente zur Optimierung und Reduzierung des WährungsrisikosDurch eine quantitative Darstellung des Transaktionsrisikos je Einzelwährung bzw. in aggregierter Form auf Gesellschafts- oder Konzernebene soll eine Vergleichsbasis geschaffen werden, um im Zuge der Ergebnisanalyse im letzten Schritt eine Minimierung der FX-Risikoposition erreichen zu können.Schlüsselwörter:Devisenmarkt; Währungsrisikomanagement; Transaktionsrisiko; Translationsrisiko; Kurssicherungsinstrumente; Value at Risk; ANDRITZ AG; ANDRITZ-GRUPPE

Zusammenfassung (Englisch)

The financial economy is still under pressure due not least to the financial crisis in 2008. Industry is stagnating and fighting not just in Europe against an upcoming recession. Furthermore, the financial market reacts quite sensitively to positive or negative news. Exactly these reactions have significant impact on financial institutions, corporates and states. It is therefore imperative for companies to identify these external factors and risks as early as possible and make strategic decisions in order to succeed on the global stage and to ensure sustainable growth. The main aim of this thesis is to develop a tool for measuring FX-Risk to improve the currency risk management of the ANDRITZ-GROUP. Taking account of the specific organizational structure and the risk attitude of the ANDRITZ-GROUP, the Value-at-Risk tool is to support the company to analyze and quantify currency risk. Beside this tool, weaknesses and possible improvements shall be pointed out to systemically handle and manage currency risk by using suitable financial instruments.The theoretical part of this thesis will serve to fulfill this aim by focusing on the following three main points in the field of currency risk:?Definition of currency risk?Identifying of currency risk?Financial instruments to optimize and reduce currency riskThrough a quantitative presentation of the transaction risk for single currencies as well as an aggregated currency risk report on group level, a solid basis for comparison shall be created. Finally, a sophisticated result analysis shall lead to reaching the target of minimizing the foreign currency risk exposure.Keywords:Currency Risk; Transaction risk; Translation risk; Value at Risk; Financial Instruments; Derivatives; ANDRITZ AG; ANDRITZ-GROUP