Titelaufnahme

Titel
Der gemeinnützige KulturvereinAusgewählte Fragen aus der Praxis
Weitere Titel
The non-profit cultural association
Verfasser/ VerfasserinKalcher, Petra
Begutachter / BegutachterinStolz, Armin-Bernhard
ErschienenGraz, 2017
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2017
Anmerkung
Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprüft
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
DokumenttypMasterarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-121437 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Der gemeinnützige KulturvereinAusgewählte Fragen aus der Praxis [1.56 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der gemeinnützige Kulturverein ist eine „Unternehmensform“, die in Österreich sehr häufig anzutreffen ist. Trotz dieser Häufigkeit ist die Arbeit in der Praxis wenig beleuchtet. Es ist relativ einfach, einen solchen Verein zu gründen doch im Alltag ergeben sich dennoch Fragen, deren Antworten es fordern, tiefer in die Materie einzutauchen z.B. wann kann ein solcher Verein steuerliche Begünstigungen genießen? Diese und andere Probleme werden in dieser Arbeit beleuchtet. Während es für den Bereich des Sports zahlreiche Literaturquellen gibt, die genau auf die Thematik zugeschnitten sind, gibt es für den Kulturbereich wenig bis gar nichts Spezielles. Diese Arbeit soll dazu dienen, Fragen, die in der alltäglichen Praxis gemeinnütziger Kulturvereine aufgetreten sind, zu beantworten, die Arbeiten zu erleichtern und Sicherheit zu geben im Umgang mit Phänomenen, die auf den ersten Blick alltäglich scheinen, es jedoch bei näherer Betrachtung nicht sind. Die Komplexität mancher Themenbereiche soll hier geklärt werden, um die Arbeit in gemeinnützigen Kulturvereinen auch auf korrekte Art und Weise zu ermöglichen.

Zusammenfassung (Englisch)

The non-profit cultural association is a "business form" that is very common in Austria. De-spite its frequency, the work in practice is subject to little consideration. It is relatively straightforward to found such an association, but in everyday life, there are questions whose answers require us to delve deeper into the subject, e.g. under which conditions can such a company enjoy tax benefits? This and other questions are highlighted in this work. While there are numerous sources of literature in the field of sports tailored to the subject, there is little or nothing specifically dedicated to the cultural sector. This work is intended to answer questions that have arisen in the everyday practice of non-profit cultural associations, to facilitate their work and to provide certainty in dealing with phenomena that seem ordinary at first glance, but on closer inspection are not. Furthermore, this work shall simplify the complexity of some subject areas in order enable them to operate correctly.