Titelaufnahme

Titel
Partizipation von Kindern und Jugendlichen : Beteiligungsmöglichkeiten in Fremdunterbringungseinrichtungen / vorgelegt von Katharina Hörmann
Verfasser/ VerfasserinHörmann, Katharina
Begutachter / BegutachterinGasteiger-Klicpera Barbara
Erschienen2013
Umfang119 Bl. : 2 Zsfassungen + 1 CD-ROM ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2013
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Kind / Jugend / Fremdunterbringung / Partizipation / Kind / Jugend / Fremdunterbringung / Partizipation / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-52782 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Partizipation von Kindern und Jugendlichen [1.2 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Masterarbeit beschäftigt sich mit der Partizipation von Kindern und Jugendlichen, welche in einer Fremdunterbringung untergebracht sind. Ziel ist es, herauszufinden, inwiefern es im Rahmen einer Fremdunterbringung die Möglichkeit gibt, über verschiedene Bereiche des alltäglichen Lebens selbst zu bestimmen. Außerdem soll aufgedeckt werden, welche Kriterien Kinder und Jugendliche voraussetzen, um sich überhaupt beteiligen zu wollen und zu können. Für die Untersuchung wurden Fragebögen an 113 Kinder und Jugendliche zwischen 11 und 18 Jahren ausgegeben. Die zentralen Ergebnisse weisen darauf hin, dass es eine Vielzahl an grundlegenden Bereichen gibt, in denen Kinder und Jugendliche in Fremdunterbringungen kaum Partizipation erfahren, obwohl es um Bereiche geht, die direkten Einfluss auf ihr persönliches Leben und ihre Entwicklung haben. Des Weiteren hat sich herausgestellt, dass Kindern und Jugendlichen eine positive Betreuungssituation bzw. ein Vertrauensverhältnis zu ihren BetreuerInnen besonders wichtig ist. Die Ergebnisse der Befragung sprechen für eine intensivere Auseinandersetzung mit dem Thema Partizipation, sowohl von Seiten der Kinder und Jugendlichen, als auch von Seiten ihrer BetreuerInnen. Es bedarf einer umfassenden Aufklärung zum Partizipationsbegriff und gezielter Fort- und Weiterbildungen, in welchen BetreuerInnen ihre Kompetenzen und ihr Wissen bezüglich der Beteiligungsmöglichkeiten von Kindern und Jugendlichen verbessern können.

Zusammenfassung (Englisch)

This master thesis concentrates on the participation of children and adolescents which live in foster care. The objective was to find out whether there is a possibility for children and adolescents in foster care to decide on particular areas of life on their own. An additional ambition was to find out, which criteria children and adolescents assume to participate themselves. To carry out this investigation a questionnaire was designed and given out to children between the age of eleven and eighteen. The results present, that there are a lot of areas in which children in foster care are not given participation although these are areas which have an immediate impact on their personal live and development. Furthermore it is important for children and youth to establish a positive caring situation and have confidential relationships towards their care persons. Therefore they are able to increase their will to participate. The results confirm that there is a need of intensive examination of the field of participation for children and youth as well as for their care persons. A comprehensive clarification of the term of participation is required. Care persons need further education and training to enhance their competences and knowledge about participation and its possibilities.