Titelaufnahme

Titel
Borkenkäferschäden in den Enns- und Steyrtaler Voralpen im Lichte des Klimawandels / vorgelegt von Joachim Stangl
Weitere Titel
Bark beetle's damages in the prealps of the valleys Enns and Steyr in the light of the climate change
Verfasser/ VerfasserinStangl, Joachim
Begutachter / BegutachterinLazar Reinhold
Erschienen2013
Umfang161 Bl. : 2 Zsfassungen + 1 CD-ROM ; Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2013
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Ennstaler Alpen / Nationalpark Kalkalpen / Borkenkäfer / Nationalpark Kalkalpen / Borkenkäfer / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-52617 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Borkenkäferschäden in den Enns- und Steyrtaler Voralpen im Lichte des Klimawandels [19.36 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Arbeit befasst sich mit den Borkenkäferschäden in den Enns- und Steyrtaler Voralpen, und welchen Einfluss der Klimawandel auf die Entwicklung des Borkenkäfers haben könnte. Dazu wird ein landschaftsökologischer Überblick gegeben, der sich mit dem lokalen Klima, den geomorphologischen Verhältnissen, der Geologie und den Bodenverhältnissen im Untersuchungsgebiet befasst. Besonderes Augenmerk wird auf die vorherrschende Waldstruktur im untersuchten Gebiet gelegt. Dann erfolgt eine Beschreibung des Borkenkäfers und welche unterschiedlichen Sichtweisen es zu dieser Thematik gibt. Darüber hinaus werden Umweltveränderungen untersucht, die eine Massenvermehrung des Borkenkäfers begünstigen können. Solche Umweltveränderungen können die Waldnutzung durch den Menschen, sich verändernde Klima- und Witterungseffekte, andere biotische Faktoren, Immissionsbelastungen oder einen Nährstoffmangel der Bäume betreffen. Im sechsten Kapitel dreht sich dann alles um den Klimawandel, welche Entwicklung die Extremwetterereignisse nehmen, wie die Fichte auf ihn reagiert und welche waldbaulichen Anpassungsstrategien im Lichte des Klimawandels getroffen werden können. Das letzte Kapitel befasst sich mit dem Schadbild des Borkenkäfers im Untersuchungsgebiet und welche Maßnahmen gegen ihn getroffen werden können. Im Speziellen wird das Waldwildnisgebiet des Nationalparks Kalkalpen mit Hilfe einer visuellen Interpretation von Luftbildern untersucht. In dieser Arbeit wird also versucht, die Thematik aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu erfassen. Es hat sich gezeigt, dass der Klimawandel Einfluss auf den Borkenkäfer haben wird und bereits jetzt sichtbare Veränderungen nachweisbar sind. Borkenkäferschäden werden verstärkt bis an die Baumgrenze möglich sein. Die Komplexität von natürlichen Abläufen in Waldökosystemen stellt die Wissenschaft vor eine große Herausforderung, da die Wirkungen und Wechselwirkungen in einer sehr hohen Anzahl vorliegen und von der Mikro- bis zur Makroebene reichen.

Zusammenfassung (Englisch)

The work deals with the effects of a bark beetle damage in the Upper Austrian Alps of the valleys Enns and Steyr, and what impact climate change could have on the development of bark beetles. First, a landscape ecological overview is given, which deals with the local climate, the geomorphological conditions, geology and soil conditions in the study area. Particular emphasis is placed on the predominant forest composition in the studied area. Then, a description of the bark beetle and the different perspectives on this issue is given. In addition, environmental changes are investigated, which can promote a proliferation of bark beetles. Such environmental changes can be the use of the forest by humans, changing climate effects and weather effects, other biotic factors, ambient air pollution or a lack of nutrients of the trees. In the sixth chapter then turns everything about climate change, which take the development of extreme weather events, such as the spruce responded to him and what silvicultural strategies can be taken in the light of climate change. The last chapter deals with the damage of the bark beetle in the study area and what measures can be taken against him. Specifically, the area of the National Park Kalkalpen is examined by using a visual interpretation of aerial photographs, because in this area no forestry measures are taken and so this forest wilderness area represents an interesting research area in the bark beetle problem. So it was trying to approach on many levels to this issue. It has been shown that climate change will have a great influence on the bark beetle and big changes are already visible. Bark beetle damage is possible until to the tree line and the forestry industry is already responding to it. The complexity of natural processes in forest ecosystems is a major challenge in the science and forestry industry, because the effects and interactions are in a very high number and range from the micro to the macro level.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 91 mal heruntergeladen.