Titelaufnahme

Titel
Die Wahl und Beschränkung der Fahrgeschwindigkeit nach der StVO im Vergleich mit dem Schweizer SVG / von Martin Breuss
Verfasser/ VerfasserinBreuss, Martin
Begutachter / BegutachterinStöger Karl
Erschienen2013
UmfangXI, 94 Bl. : Zsfassung
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Fahrgeschwindigkeit / Straßenverkehrsrecht / Schweiz / Österreich / Fahrgeschwindigkeit / Straßenverkehrsrecht / Schweiz / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-52491 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Wahl und Beschränkung der Fahrgeschwindigkeit nach der StVO im Vergleich mit dem Schweizer SVG [0.67 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die richtige Wahl der Fahrgeschwindigkeit spielt für alle am Verkehr Beteiligten eine bedeutende Rolle. Vom Gesetzgeber werden für Ortsgebiete, Freilandstraßen, Autostraßen und Autobahnen Höchstgeschwindigkeiten vorgegeben. Die Ausnutzung dieser Höchstgeschwindigkeit ist ausschließlich unter optimalen Verhältnissen gestattet. Zu jeder Zeit muss die Fahrgeschwindigkeit an die gegebenen oder durch Straßenverkehrszeichen angekündigten Umstände angepasst werden. Dabei spielen Straßen-, Sicht- und Verkehrsverhältnisse, sowie die Eigenschaften von Fahrzeug und Ladung eine Rolle. Gefahrenerhöhende Umständen zwingen Kraftfahrer vielfach zu einer Verminderung der Geschwindigkeit. Des Weiteren werden die Bedingungen und Voraussetzungen behandelt, unter denen die Behörden befugt sind, von den allgemeinen gesetzlichen Höchstgeschwindigkeiten abweichende Geschwindigkeitsbeschränkungen zu erlassen. Zu Ende folgt ein kompakter Überblick über die Rechtslage in der Schweizer Eidgenossenschaft hinsichtlich der Wahl und Beschränkung der Fahrgeschwindigkeit.

Zusammenfassung (Englisch)

The appropriate choice of the speed is for every road user an important issue. The legislator gave maximum speeds for local areas, open land streets, motor roads and highways. The exploitation of this maximum speed is permitted exclusively under optimum relations. At any time the speed must be adapted to the given or by traffic sign announced circumstances. Besides, streets relations, view relations and traffic conditions, as well as the qualities of the vehicle and load are important. The appearances of danger-raising circumstances often demand to a decrease of the speed. Besides the conditions are treated under which the authorities are authorized to remit divergent speed limits from the general legal maximum speeds. At the end follows a compact overview about the legal situation in the Swiss Confederation concerning the choice and restriction of the speed of vehicles.