Titelaufnahme

Titel
Sport als Interventionsmaßnahme gegen Aggression und Gewalt : eine Evaluation des Grazer Projekts "Fussball und Mut" / vorgelegt von Florian Schrank
Verfasser/ VerfasserinSchrank, Florian
Begutachter / BegutachterinPaletta Andrea
Erschienen2013
UmfangVIII, 97 Bl. : 2 Zsfassungen + 1 CD-ROM ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2013
Anmerkung
Zsfassung in dt. u. engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Jugend / Gewalttätigkeit / Prävention / Fußball / Jugend / Gewalttätigkeit / Prävention / Fußball / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-52233 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Sport als Interventionsmaßnahme gegen Aggression und Gewalt [2.38 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Verbale und nonverbale Gewaltformen sind bei Fußballspielen keine Seltenheit. Selbst im Nach-wuchsbereich kommt es vermehrt zu Übergriffen. Oftmals werden gezielte, zum Teil auch rassistische Beschimpfungen eingesetzt, um den Gegner zu provozieren und so aus seinem fußballerischen Konzept zu bringen. Jugendliche wissen oft nicht, wie sie sich in solchen Situationen verhalten sollen und reagieren zumeist mit Gewalt und werden infolgedessen aus dem Spielgeschehen ausgeschlossen. Um sie für diese Thematik zu sensibilisieren und ihnen Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen, wie sie mit solchen Situationen am Fußballplatz umgehen können, wurden spezielle ?Fußball und Mut?-Trainingseinheiten abgehalten. In Interviews berichteten Jugendspieler von einer veränderten Umgangsweise und von zahlreichen Beispielen, in denen deeskalierend eingegriffen werden konnte, was auf einen Erfolg des Projekts schließen lässt.

Zusammenfassung (Englisch)

Verbal and non-verbal forms of violence can be seen frequently at soccer-games. As early as children start playing soccer assaults are part of their play behavior. Racist acts, including verbal abuse, are often used to put the opponent players of their stride. Confronted with such situations, youth player do not know how to react in a proper manner and react by acting valiant causing a rejection from the game. In order to sensitize children to these situations and show up how they could deal with inappropriate behavior of other players, ?Fußball und Mut? training sessions were held. Interviews of youth soccer player showed that their play behavior changed and it was possible to deescalate situations on the playground, which highlights the success of this project.