Titelaufnahme

Titel
Der Wiener Miniaturist Josef Tschiedel jun. : Monografie und Werkverzeichnis / vorgelegt von Helene Remele
Verfasser/ VerfasserinRemele, Helene
Begutachter / BegutachterinLein Edgar
Erschienen2013
Umfang155 Bl. : 2 Zsfassungen + 1 CD-ROM ; Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2013
Anmerkung
Zsfassung in engl. u. dt. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
SchlagwörterTschiedel, Josef / Biographie / Tschiedel, Josef / Werkverzeichnis / Tschiedel, Josef / Biographie / Online-Publikation / Tschiedel, Josef / Werkverzeichnis / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-51943 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Der Wiener Miniaturist Josef Tschiedel jun. [39.62 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit widmet sich einer leicht in Vergessenheit geratenen Kunstgattung der Kunstgeschichte: Der Miniaturmalerei, und in erster Linie der Portrait-Miniatur. Diese Arbeit widmet sich einem Künstler, der in der Kunstgeschichte bisher unerwähnt blieb. In dieser Arbeit wird untersucht, wie Josef Tschiedel Junior gelebt hat und wie sein Leben sein Werk beeinflusste.Die Arbeit gliedert sich in drei Bereiche: Die Technik und Malweise, ein Portrait des Künstlers sowie einem umfassenden Werkkatalog. Die empirische Erhebung der Biografie entwickelte sich aus mehreren narrativen Interviews mit Zeitzeugen und Verwandten des Miniaturmalers Josef Tschiedel junior. Daraus ergibt sich eine detaillierte und chronologische Aufbereitung der gesammelten Daten und das Konkretisieren einer Relation zum historischen Kontext und Hintergrund.Vorangehend wir ein Einblick in die Technik der Miniaturmalerei im Kontext mit der Genese, Blüte und Agonie der Miniatur gegeben. Im darauffolgenden Kapitel wird die Einbeziehung der fotografischen Techniken in die Malerei erörtert.Anschließend folgt ein Portrait des Künstlers Josef Tschiedel Juniors. Hierfür wird im künstlerischen und familiären Oeuvre angesetzt um dann auf die Biografie des Künstlers einzugehen. Unter Respektierung der maßgeblichen Veränderungen im sozio-kulturellen und politischen Umfeld und deren Auswirkungen auf die Miniaturmalerei als Stilform in der Kunst werden anschließend die Anforderungen an die auftragsgebundene Miniaturmalerei behandelt. Ein besonderes Augenmerk gilt der Darlegung sämtlicher im Nachlass vorhandener Werke in Form eines Werkkatalogs. Unterteilt in vier Kategorien, umfasst dieser nicht nur signierte Werke des Künstlers, sondern auch Attributionen, Arbeiten aus dessen Oeuvre sowie nicht eindeutig zuzuordnende Entwürfe.So konnte eine vorläufige Summe von über 130 Werken ausgemacht werden. Es kann anhand dieses Befundes darauf geschlossen werden, dass nur wenige Werke des Künstlers signiert sind.

Zusammenfassung (Englisch)

This master thesis concentrates on a field of art history which has somehow fallen into oblivion: miniature painting, with special focus on portrait miniature. The artist starring this thesis has never been mentioned before in any art history book: Austrian miniaturist Josef Tschiedel junior. Therefore, the main goal of this thesis was to present his life and artwork. The thesis is divided into three chapters: 1) Technique & manner of miniature painting; 2) the artist?s biography; and 3) a comprehensive catalogue of artworks. Empirical data on Tschiedel?s life was collected conducting narrative interviews with relatives & eyewitnesses. This data allowed a detailed, chronological reconstruction of the artist?s life in relation to the historical and political circumstances of the time. The first chapter of this master thesis provides an overview of miniature painting from its genesis to its golden era and finally to its agony. In this context, the most common image carriers (1.1), painting materials (1.2) and the painting process (1.3) are described. Further it is shown how the evolving photography technique at that time started to become an alternative to miniature painting (1.4) and in what way miniaturists used it for their paintings (1.5).Chapter 2 seeks to ?paint a portrait? of Josef Tschiedel j., starting with the artistic and family-related oeuvre (2.1) and continuing with the artist?s biography (2.2). Consequently, the special requirements, order-related miniatures had to fulfill, are discussed taking into consideration the impact of the socio-cultural and political environment on miniature painting as an artistic style (2.3). The third chapter is the catalogue of artworks. Divided into four categories, this catalogue displays not only signed works by Josef Tschiedel j. (3.1), but also includes attributions (3.2), works from the oeuvre (3.3) and designs that are not clearly attributable (3.4). A provisional amount of over 130 artworks have been identified.