Titelaufnahme

Titel
Studieren am Rande des Burnout : eine Analyse der an Burnout betroffenen Studierenden / vorgelegt von Marlene Grahsl
Verfasser/ VerfasserinGrahsl, Marlene
Begutachter / BegutachterinMikula Regina
Erschienen2013
Umfang169 Bl. : Zsfassung + 1 CD-ROM ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2013
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Student / Burnout-Syndrom / Student / Burnout-Syndrom / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-51648 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Studieren am Rande des Burnout [1.76 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der vorliegenden Masterarbeit wird das Thema Burnout behandelt, im Speziellen "Studieren am Rande des Burnout". Weiters möchte ich den Lernprozessen auf den Grund gehen, welche zu einer Erkrankung an Burnout beitragen und welche benötigt werden, um aus dem Burnout herauszukommen. Neben dem theoretischen Teil, der sich auf Burnout im Allgemeinen, den Ursachen der Erkrankung und dem Wandel der Studiensituation in Österreich bezieht, werden anschließend die Ergebnisse der leitfadengestützten Interviews, welche mittels sechs Studierenden der Karls-Franzens-Universität Graz durchgeführt wurden, präsentiert. Im Fokus dieser Arbeit stehen die Annahmen, dass Studierende durch die curricularen Rahmenbedingungen, durch zu wenig Feedback und Wertschätzung vonseiten des Lehrkörpers an Burnout erkranken und Burnout betroffene Studierende einen ständigen Lernprozess erleben. Folgende Fragen stehen im Brennpunkt des Interesses: Wie kommt es zu einem Burnout? Welche Faktoren tragen zur Entstehung von Stress, Burnout und depressiven Verstimmungen bei? Welche Lernprozesse finden bei der Bewältigung von Burnout statt? Wie verändert sich durch die Erkrankung die allgemeine Sicht auf Leistung und Leben? Die Ergebnisse zeigen deutlich, dass die curricularen Bedingungen des Studiums und die allgemeinen Rahmenbedingungen zu den Burnout begünstigenden Faktoren zählen und Studierende, welche an einem Burnout erkrankt sind, lange Zeit verschiedene Lernprozesse durchleben.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the subject of the burnout syndrome, focusing on the topic of academic studies on the verge of burnout. Further, I would like to take a look at the learning processes contributing to the illness as well as the learning processes encouraging the recovery. The theoretical part outlines facts about the burnout syndrome in general and its causes as well as the changing course situation for students in Austria. In addition, I will present the results of interviews that I have conducted according to a manual with six students from the Karl-Franzens-University of Graz. Two assumptions are central to this analysis: students begin to suffer from the burnout syndrome due to the lack of feedback and appreciation on the part of the academic staff and students affected by the burnout syndrome are in a constant learning process. The following questions concerning the topic are essential. How does the burnout syndrome evolve? Which factors contribute to the development of stress, burnout and depressive mood? What learning processes occur while dealing with burnout? In what ways does the general outlook on life and achievement change? The results clearly reveal that the curricular conditions in academic studies as well as the general framing conditions are encouraging factors for the burnout syndrome. Students suffering from the illness undergo various learning processes for a fair amount of time.