Titelaufnahme

Titel
Empfehlungen zur Ermöglichung benötigter innerbetrieblicher Kompetenzentwicklung von Mitarbeitenden österreichischer Niederlassungen in Rumänien / Jakob Kramer
Verfasser/ VerfasserinKramer, Jakob
Begutachter / BegutachterinStock Michaela
Erschienen2013
UmfangGetr. Zählung : 2 Zsfassungen ; Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2013
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Unternehmen / Rumänien / Mitarbeiterschulung / Österreich / Unternehmen / Rumänien / Mitarbeiterschulung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-51333 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Empfehlungen zur Ermöglichung benötigter innerbetrieblicher Kompetenzentwicklung von Mitarbeitenden österreichischer Niederlassungen in Rumänien [5.37 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Diplomarbeit stellt für das AußenwirtschaftsCenter Bukarest fest, wie Mitarbeitende von österreichischen Niederlassungen in Rumänien das Kompetenzbündel mit der größten Diskrepanz zwischen Anspruch der Unternehmensleitung und Wirklichkeit, innerbetrieblich entwickeln können. Hierfür werden verschiedene Zugänge zum Begriff Kompetenz betrachtet, Gemeinsamkeiten gesucht und eine Definition von beruflicher Handlungskompetenz gewählt, die dieser Arbeit am dienlichsten ist. Die übliche Dreiteilung in Fach-, Sozial- und Selbstkompetenz wird ebenso dargestellt und eine Unterscheidung zur Qualifikation vorgenommen. Darauf folgend wird untersucht, inwieweit 16 ausgewählte arbeitsrelevante Kompetenzbündel von Mitarbeitenden gefordert und gezeigt werden. Um die Untersuchung zu verstehen werden die Beteiligten und der Wirtschafts- und Bildungsraumraum Rumänien näher beschrieben. Mittels einer schriftlichen Umfrage kann Verantwortungsfreude als förderungsbedürftigstes Kompetenzbündel eruiert werden. Zur genaueren Betrachtung der Verantwortungsfreude wird das Modelle Schlenkers in der Weiterentwicklung von Kaschube verwendet. Daraufhin werden die Grundvoraussetzungen und der übliche Ablauf von Kompetenzentwicklung erläutert. Darüber hinaus wird aufgezeigt was eine kompetenzfördernde Arbeitsumgebung ausmacht und welche Maßnahmen zu dieser führen können. Anhand von Schlenkers Modell wird dargestellt, welche davon insbesondere Verantwortungsfreude fördern. Abschließend wird festgestellt, welche Besonderheiten des Wirtschaftsraums Rumänien Einfluss auf die Entwicklung von Verantwortungsfreude haben können.

Zusammenfassung (Englisch)

This master thesis intends to assert in cooperation with Außenwirtschaftscenter Bukarest how employees of Austrian companies in Romania can develop the bundle of competencies with the biggest difference between demand and offer within the daily work in the company. Therefore a look upon the different approaches to the term ?competence? is taken, similarities are accented and a professional oriented definition of competence is chosen, which fits best for this master thesis. Also the three common dimensions of professional competence are described: the subject competence, the social competence and the self competence. Furthermore the difference between competence and qualification is carved out. Following to that chapter a survey is made to discover the bundle of competencies (out of 16) which has the greatest need for development. For a better understanding of the survey the main involved parties and the economic area and educational ares of Romania are described. The data shows that this is the affinity for responsibility. A detailed view of it is taken using the model of Schlenker in its further development by Kaschube. Following that the basic pre-conditions for and the usual procedure of the development of competencies are clarified. In addition the criteria of a competence-improving work environment in general are pointed out and arrangements that can lead to this environment are presented. Using the model of Schlenker it is shown which of those specially help to improve the needed affinity for responsibility. Finally it is determined which characteristics of the Romanian economic environment can influence this specific development.