Titelaufnahme

Titel
Herausforderungen für Lehrende in kulturell heterogenen Schulklassen / Katrin Sebauer
Weitere Titel
Challenges for teachers in cultural heterogeneous school classes
Verfasser/ VerfasserinSebauer, Katrin
Begutachter / BegutachterinHaller Max
Erschienen2013
UmfangV, 116 Bl. : 2 Zsfassungen
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2013
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Interkulturelles Lernen / Lehrer / Interkulturelles Lernen / Lehrer / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-51259 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Herausforderungen für Lehrende in kulturell heterogenen Schulklassen [0.87 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Da der Anteil an Kindern mit nichtdeutscher Muttersprache in den Schulen stetig steigt, wird in der vorliegenden Arbeit untersucht, vor welche Herausforderungen Lehrende in kulturell heterogenen Schulklassen gestellt werden. Ziel ist es herauszufinden, welche Vor- und Nachteile die Lehrenden in der kulturellen Vielfalt sehen, welche Schwierigkeiten mit den SchülerInnen sowie den Eltern aufgrund unterschiedlicher Kultur und Religion auftreten und wie damit umgegangen wird. Diese Fragestellungen werden mithilfe von Fachliteratur, ExpertInneninterviews und informellen Gesprächen mit Studierenden und AbsolventInnen der Pädagogischen Hochschule bearbeitet.Zuerst wird die Entwicklung von Ausländerpädagogik hin zu interkultureller Pädagogik aufgezeigt und erläutert, welche aktuellen Maßnahmen zur Förderung von Kindern mit nichtdeutscher Muttersprache in den Lehrplänen verankert sind. Danach wird die Zusammenarbeit zwischen Schule und Eltern untersucht. Anschließend an die theoretische Auseinandersetzung mit dem Thema folgen die Ergebnisse der ExpertInneninterviews sowie der Gespräche mit den Studierenden und AbsolventInnen. Es zeigt sich, dass die meisten Volksschulen unabhängig vom Anteil an Kindern mit nichtdeutscher Muttersprache sehr um kulturelle Vielfalt bemüht sind und verschiedene Kulturen als etwas Bereicherndes sehen. Ebenso kann festgestellt werden, dass die befragten Lehrenden sehr engagiert sind und viele interkulturelle Fortbildungsangebote wahrnehmen. Darüber hinaus sehen die Lehrenden in der kulturellen Vielfalt viele Vorteile. Dennoch ist anzumerken, dass es aufgrund unterschiedlicher Kulturen und Religionen auch zu Problemen mit den SchülerInnen sowie den Eltern kommt. Hierbei spielen vor allem sprachliche und religiös bedingte Probleme eine Rolle. Die dabei von den Lehrenden angewandten Lösungsstrategien reichen von Sprachförderung über Gespräche mit SchülerInnen und Eltern hin zu präventiven Maßnahmen.

Zusammenfassung (Englisch)

Since the proportion of children with a non-German mother tongue in schools is increasing steadily, this master thesis deals with the challenges for teachers in cultural heterogeneous classrooms. The aim is to find out what kind of advantages and disadvantages the teachers see in cultural diversity. Furthermore difficulties with pupils and parents due to different cultures will be identified and ways of handling these situations get looked at. These issues get analysed with the help of literature research, expert interviews and informal conversations with students and graduates of the University of Teacher Education. First, the development of immigrant pedagogy towards an intercultural education is shown and current measures to promote and support children with a non-German mother tongue are explained. Afterwards the cooperation between school and parents gets looked at. The theoretical discussion of the subject is followed by the results of expert interviews and conversations with the students and graduates. It turns out that most public schools ? irrespective of the proportion of children with a non-German mother tongue ? are eager about cultural diversity and consider different cultures as something enriching. Also it can be stated that the interviewed teachers are very committed and attend lots of intercultural continued education. In addition, the teachers see a lot of benefits in cultural diversity. Nevertheless it should be noted that different cultures also lead to problems with students and their parents. These problems are often caused by comprehension difficulties through different mother tongues and religion. The solution strategies applied by the teachers range from language courses to discussions with pupils and parents to preventive measures.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 188 mal heruntergeladen.