Titelaufnahme

Titel
Betriebliches Gesundheitsmanagement : BGM in NPOs aus der Sicht von Führungskräften / Michelle Seeling-Verbic
Verfasser/ VerfasserinSeeling-Verbic, Michelle
Begutachter / BegutachterinKrickl, Otto
Erschienen2013
UmfangIV, 131, [ca. 20] Bl. Anh. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Gesundheitsförderung / Nonprofit-Organisation / Gesundheitsförderung / Nonprofit-Organisation / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-50916 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Betriebliches Gesundheitsmanagement [6.07 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) ist eine junge, aufstrebende Managementform mit innovativen Ansätzen und klar definierten Prioritäten zum Schutz und zur Förderung von Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an ihren Arbeitsplätzen. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit BGF, BGM und Gesunder Führung. Das Erkenntnisinteresse liegt dabei auf den Herausforderungen, Visionen und Handlungsfeldern in Bezug aufBGF/BGM in NPOs. Im Mittelpunkt des empirischen Teils stehen zum einen drei Gruppendiskussionen, deren Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich von Führungskräften von NPOs und Expertinnen und Experten aus dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement zusammensetzen, zum anderen eine Befragung mittels schriftlichem Fragebogen, der im Vorfeld an rund 45 Führungskräften ausgesandt wurde. Die Ergebnisse beider Forschungsmethoden werden in einem Leitfaden für Führungskräfte zusammengefasst.

Zusammenfassung (Englisch)

Industrious health-management (Betriebliches Gesundheitsmanagement: BGM) is a young,uprising way of management combining inherent innovative dispositions and clearly definedpriorities to ensure the protection and furtherance of health and safety of all co-workers attheir workstations. The document in hand addresses BGF, BGM and wholesome leadership. The epistemological field of interest has been set on challenges, visions and spheres of activeuse in relation to "BGF/BGM" in NPO's. The centrepiece of the empirical section consists two parts. The first section centres on three group discussions, whose participants are leading personnel from NPO's and authorities on health-management, the second section features an interrogation that took place via written questionnaire that had been sent to approximately 45 people in higher ranks during the preliminary preparations. The results of both methods of investigation are summarized in a guide that addresses leading personnel.