Titelaufnahme

Titel
Die Managemententscheidungsprozesse der Zotter Schokoladenmanufaktur GmbH am Beispiel des Markteintrittes in China.
Weitere Titel
The Process of Managerial Decision Making at Zotter Schokoladenmanufaktur GmbH shown by the example of their market entry in China.
Verfasser/ VerfasserinKöppl, Alexander
Begutachter / BegutachterinFuchs, Manfred
ErschienenGraz, 2017
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2017
Anmerkung
Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprüft
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
DokumenttypMasterarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-121336 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Managemententscheidungsprozesse der Zotter Schokoladenmanufaktur GmbH am Beispiel des Markteintrittes in China. [1.41 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In Zeiten der Globalisierung finden sich Unternehmen zunehmend im Umfeld eines starken Wettbewerbs wieder. Dieser Umstand zwingt die meisten Firmen dazu, nicht nur konsequent neue Produkte und Prozesse zu entwickeln und gängige Methoden zu überarbeiten, sondern ebenso ihre Geschäftstätigkeit in internationalem Rahmen abzuwickeln. Die Entscheidung zu internationalisieren ist demnach von großer Bedeutung für Unternehmen, wobei die Wahl des richtigen Marktes und der passenden Markteintrittsstrategie die strategisch bedeutsamsten Entscheidungen darstellen. Im Mittelpunkt der vorliegenden Arbeit steht die Entscheidungsfindung des Managements der Zotter Schokoladen Manufaktur GmbH im Laufe ihres gesamten Internationalisierungsprozesses und insbesondere während ihrer Expansion nach China. Ziel der Masterarbeit ist es, zum einen den Internationalisierungsprozess des betrachteten Unternehmens zu analysieren und im Besonderen die Beweggründe und Einflussfaktoren, welche maßgeblich zur Entscheidung nach China zu expandieren beigetragen haben, offenzulegen. Zentrale Fragestellung war zum anderen, welche theoretischen Konzepte qualifizierte Erklärungsansätze liefern, um praktische Handlungsweisen in Bezug auf die Entscheidungsfindung des Managements im Internationalisierungsprozess adäquat zu erklären. Dazu wurden eine systematische Literaturanalyse wie auch ein empirisches Forschungsprojekt, welches sich auf qualitative Befragung der Unternehmensführung des betrachteten Fallbeispiels stützt, durchgeführt. Im Rahmen der empirischen Untersuchungen konnten zahlreiche Belege für den erklärenden Charakter des Modells der Effectuation, des Muddling Through Ansatzes sowie der Theorie der Pfadabhängigkeit dargelegt werden, wohingegen signifikante Übereinstimmungen mit den Konzepten rationaler Entscheidungsfindung ausgeschlossen werden konnten.

Zusammenfassung (Englisch)

In times of globalization, companies are increasingly finding themselves in the context of a strong competition. This circumstance compels most companies not only to consistently develop new products and processes and to revise current methods, but also to carry out their business activities on international markets. The decision to internationalize is therefore of great importance to companies, whereby the choice of the right market and the appropriate market entry strategy are the most strategically important decisions. The focus of the present master thesis is the managerial decision-making-process of Zotter Schokoladenmanufaktur GmbH throughout its internationalization process and especially during its expansion to China. The aim of this master thesis is to analyze the whole internationalization process and in particular to clarify the motivations and influencing factors which decisively contributed to the decision to expand to China in order to clarify which theoretical concepts provide qualified explanatory approaches to practical actions regarding managerial decision-making-processes during internationalization. Therefore, a systematic literature analysis as well as an empirical research project based on a qualitative survey of the present companys managers was carried out. Within the framework of the empirical investigations numerous evidence for the explanatory character of the model of effectuation, the Muddling Through Approach, and the theory of path dependency have been presented. Moreover, significant consensuses with the concepts of rational decision-making could be excluded.