Titelaufnahme

Titel
Leben in der Warteschleife : machtvolle Strukturen und individuelle Handlungsweisen in der "Generation Praktikum" / vorgelegt von Angela Praßl
Weitere Titel
Life in a waiting loop. Powerful structures and individual behaviour in the "Generation Praktikum" ("Generation Internship")
Verfasser/ VerfasserinPraßl, Angela
Begutachter / BegutachterinRolshoven Johanna
Erschienen2013
Umfang103 Bl. : 2 Zsfassungen + 1 CD-ROM
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2013
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Akademiker / Berufsanfang / Praktikum / Prekariat / Akademiker / Berufsanfang / Praktikum / Prekariat / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-50406 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Leben in der Warteschleife [0.96 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Leben in der WarteschleifeMachtvolle Strukturen und individuelle Handlungsweisen in der ?Generation Praktikum?Die Bezeichnung ?Generation Praktikum? ist ein Schlagwort, das seit 2005 im öffentlichen Diskurs des deutschsprachigen Raums immer wieder gebraucht wird, wenn es um die Arbeitswelt, wie sie sich seit der Durchsetzung neoliberaler und kapitalistischer Strategien in der Wirtschaftspolitik, für junge gut ausgebildete Menschen darstellt. In Anlehnung daran wurde konstatiert, dass es sich dabei wesentlich um eine wirtschaftskapitalistische Strategie zur gezielten Ausbeutung jener Menschen zur Gewinnmaximierung handle. Die Forschungsarbeit verfolgt das Interesse, das Phänomen ?Generation Praktikum? zu entmystifizieren, wieder in die alltäglichen Bezüge und Relevanzen einzubetten und die grundsätzliche Frage zu klären, welche gesellschaftlichen Strukturen und individuellen Handlungsweisen dazu führen, dass sich der Einstieg für junge AkademikerInnen in eine ?geregelte?, also rechtlich abgesicherte Arbeitswelt, immer weiter hinauszögert und welche Rolle das ?Praktikum? über diese Zeit hinweg eingenommen hat. Wer ist die ?Generation Praktikum? wirklich? Was tut sie? Was tut sie nicht? Wie organisiert sie ihr Leben? Woher kommt sie? Was will sie? Was hat sie mit der Zukunft der Arbeit zu tun? Welchen strukturellen Mächten sind die AkteurInnen ausgeliefert? Etc.

Zusammenfassung (Englisch)

Life in a waiting loopPowerful structures and individual behavior in the ?Generation Praktikum? (?Generation Internship?)To label social groups as certain ?generations? has become very popular within the last decade. In German speaking regions ?Generation Praktikum? (?Generation Internship?) was one of those commonly used catchphrases. It emanates from the working environment which has undergone lots of changes through the pressure of capitalistic and neo-liberalistic strategies and also addresses the problems and struggles that young, well-educated people experience. The focus of this paper is to take a very close look at this phenomenon ?Generation Praktikum? to see who actually belongs to this group and try to answer, what kind of powerful structure and individual behaviour make it so difficult for members to enter a ?regular? employment, and discuss the role of the actual internship in this process. Who is this ?Generation Praktikum?? How do they organize their lives? Which background do they come from? What is their role for the future development of employment and the work environment? Which powerful structures are they involved with? etc.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 122 mal heruntergeladen.